ANDERMATT: Dringend gesucht: Wohnungen

Samih Sawiris? Resort wird viele neue Stellen generieren. Brisant: Uris Bevölkerung könnte bis 2020 um 4700 Personen wachsen.

Drucken
Teilen
In den vergangenen Jahren wurde in Andermatt viel gebaut. Trotzdem gibt es im Urserntal zu wenig Wohnungen. (Archivbild/Urs Hanhart/Neue UZ)

In den vergangenen Jahren wurde in Andermatt viel gebaut. Trotzdem gibt es im Urserntal zu wenig Wohnungen. (Archivbild/Urs Hanhart/Neue UZ)

Arbeitsplätze, Wertschöpfung und Zuwanderung: All dies versprach der ägyptische Investor Samih Sawiris der Urner Bevölkerung immer wieder. Doch wie viele Arbeitsplätze werden im Andermatter Resort entstehen? Wie stark wird die Bevölkerung wachsen? Und wie stark wird der Kanton insgesamt profitieren? Die Urner Kantonalbank wollte wissen, welche Auswirkungen das Projekt auf den Kanton Uri hat. Die Studie von 2008 wurde überarbeitet, die Resultate gestern Abend in Altdorf rund 200 Interessierten präsentiert.

1800 neue Arbeitsplätze
Das Tourismusresort Andermatt wird wohl leicht weniger Wertschöpfung und Jobs generieren, als man noch vor zwei Jahren glaubte. Das Resort wird gemäss Studie der Urner Kantonalbank ab 2020 eine jährliche Wertschöpfung von 96,1 Millionen Franken generieren. Dank Sawiris werden rund 1800 Arbeitsplätze entstehen, davon rund ein Drittel Saisonstellen.

Elias Bricker/bep

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung.