Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ANDERMATT: Ehemaligen Startrainer zieht es ins Urserntal

Louis van Gaal stand unter anderem mit Bayern München, Barcelona und Manchester United im Rampenlicht. Jetzt sucht er im Urserntal Ruhe und Erholung.
Bruno Arnold
Louis van Gaal als holländischer Nationaltrainer an der WM in Brasilien. (Bild: Keystone (São Paulo, 23. Juni 2014))

Louis van Gaal als holländischer Nationaltrainer an der WM in Brasilien. (Bild: Keystone (São Paulo, 23. Juni 2014))

Bruno Arnold

bruno.arnold@urnerzeitung.ch

Jahrelang dirigierte Louis van Gaal die besten Spieler und Teams der Welt von der Seitenlinie aus. Der heute 66-jährige Holländer war zweimal für die Nationalmannschaft seines Heimatslands zuständig. 2014 führte er die Oranjes bei der WM in Brasilien auf den 3. Platz. Louis van Gaal trainierte aber auch europäische Topklubs wie den FC Barcelona, Bayern München, Manchester United oder Ajax Amsterdam. Er sammelte Titel und Pokale en masse. Mit Ajax gewann er unter anderem auch die Uefa-Champions-League.

Nach einem persönlichen Schicksalsschlag zog sich van Gaal 2016 aus dem hektischen Trainerleben zurück. «So viel ist in meiner Familie passiert. Da wird man wieder zu einem ganz normalen Menschen, der einfach nur mit dem Leben fertigwerden muss», sagte er damals. Er wolle sich jetzt mehr Zeit für seine Familie, aber auch Ruhe und Erholung gönnen.

Van Gaal kann Mitte 2018 einziehen

Auf der Suche nach einem Rückzugsort ist der berühmte Holländer in Andermatt fündig geworden. Van Gaal hat ein Apartment in den Gotthard Residences der Andermatt Swiss Alps AG (ASA) erworben. Stefan Kern, Leiter Kommunikation bei ASA, bestätigte entsprechende Informationen, die der «Urner Zeitung» zugespielt wurden. «Van Gaal wird das Apartment im Sommer 2018 beziehen können.»

Der Deal ist gemäss Kern auf Vermittlung des Schweizer Unternehmens First Projektmanagement AG erfolgt, das für den Markt Holland zuständig ist. Der ehemalige holländische Startrainer habe die Gegend mehrmals angeschaut und sei von Beginn weg begeistert gewesen.

Den Ausschlag für den Kauf hätten in erster Linie die gute Erreichbarkeit respektive die Lage im Herzen Europas – nahe bei den internationalen Flughäfen Mailand und Zürich –, aber auch die vielseitige Berglandschaft und das einmalige Immobilienangebot gegeben. Die Gotthard Residences sind mit dem Hotel Radisson Blu verbunden, das dereinst den Hotelservice in die Apartments bringen wird. «So verbinden sich Eigentum und Annehmlichkeiten von Hotelferien», betont Kern.

Lex Koller gilt für Andermatt nicht

Andermatt ist als einzige Destination in der Schweiz von den Lex-Koller-Bestimmungen ausgenommen, die den Erwerb von Ferienimmobilien für ausländische Käufer einschränken. «Das macht Immobilien in Andermatt zusätzlich attraktiv», nennt Kern einen weiteren Vorteil.

Auch im Sommer eine Feriendestination

Attraktiv sei die Urschner Metropole aber auch, weil sie immer mehr zur Ganzjahres-Feriendestination werde. Dafür sorgten einerseits die Skiarena Andermatt–Sedrun, die weiter ausgebaut wird (siehe unsere Zeitung vom 15. September), anderseits aber auch die vielen Berghütten, die tollen Wanderrouten und der exklusive 18-Loch-Golfplatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.