ANDERMATT: Fahrzeugbrand führt zu Totalschaden

In Andermatt ist es in einem Fahrzeug zu einem Brand gekommen. Der Lenker blieb unverletzt, das Auto jedoch jedoch erlitt einen Totalschaden.

Drucken
Teilen
Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. (Bild Kapo Uri)

Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. (Bild Kapo Uri)

Am Samstagmorgen fuhr ein 49-jähriger Autolenker mit holländischen Kontrollschildern von Andermatt in Richtung Furkabahnverlad. Bei der Umfahrung Andermatt bemerkte er Rauch aus dem Armaturenbrett. Er stoppte sein Fahrzeug, öffnete die Motorhaube und sah zwischen Motor und Armatur Feuer, wie die Kantonspolizie Uri mitteilt.

Dieses griff rasch auf den Innenraum über. Beim Bauernhof Wyden konnte der Brand mit Hilfe des anwesenden Landwirtes gelöscht werden. Zur Unterstützung wurde auch die Feuerwehr Andermatt beigezogen. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

ost