Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Andermatt fördert junge Musiker

Ab dem 24. September werden diverse italienische Musiktalente in der Andermatt Konzerthalle auftreten.
Das «Young Artist Concert Programme» umfasst zehn Konzerte an drei Schauplätzen. (Bild: PD)

Das «Young Artist Concert Programme» umfasst zehn Konzerte an drei Schauplätzen. (Bild: PD)

(jb) Nach der Eröffnung der Andermatt Konzerthalle mit den Berliner Philharmonikern im Juni 2019 kündigt Andermatt Music eine einjährige Konzertreihe im Bergdorf Andermatt an. Das «Young Artist Concert Programme» von Andermatt Music umfasst zehn Konzerte an drei Schauplätzen – darunter die neu errichtete Andermatt Konzerthalle – und präsentiert 13 der führenden jungen italienischen Instrumentalisten, das Quartetto Werther aus Rom und das Orchestra Senzaspine aus Bologna.

Die erste Saison des von der Bank Julius Bär gesponserten Programms beginnt am 24. September mit einem Rezital des Violinisten Giuseppe Gibboni mit der Pianistin Ludovica de Bernardo und endet am 23. Juni 2020 mit dem Orchestra Senzaspine und dem 22-jährigen Violinisten Gennaro Cardaropoli, der unter anderem Gewinner des Claudio-Abbado-Wettbewerbs, der «International Grumiaux Violin Competition» und des Violinwettbewerbs der «Filarmonica della Scala» ist.

In Zusammenarbeit mit «Musica con le Ali», einer Wohltätigkeitsorganisation aus Mailand, die aufstrebenden Musiktalenten bei ihrer beruflichen Entwicklung hilft, bietet das «Young Artist Concert Programme» von Andermatt Music den ausgewählten Musikern bis zu drei Jahre kontinuierliche Unterstützung und Auftrittsmöglichkeiten in der Schweiz, Italien und weiteren Ländern.

Musiker aller Welt sind ab nächster Saison dabei

Das zweite Jahr des Programms (September 2020 bis Juni 2021) reicht über Italiens Grenzen hinaus und umfasst Schweizer Musiker, der von Manfred Langenegger gegründeten «Young Artist Foundation», der «Royal Academy of Music Bicentenary Scholars» und von der «Catskill Jazz Factory» unterstützte Künstler und Absolventen des «Mascarade Opera Studio». Ebenfalls werden Bewerbungen von Instrumentalisten und jungen Sängern aus aller Welt entgegengenommen. Andermatt Music wurde von Andermatt Swiss Alps und einem Trio junger, britischer Produzenten ins Leben gerufen: Maximilian Fane, Roger Granville und Frankie Parham, die gemeinsam das New Generation Festival gründeten, eine Organisation, die junge Musiktalente aus aller Welt unterstützt und sie das ganze Jahr über bei Veranstaltungen in mehreren Ländern und bei einem jährlichen Flaggschiff-Festival im Zentrum von Florenz, Italien, präsentiert.

Bis zu 650 Sitzplätze in der Andermatt Konzerthalle

Andermatt Music ist für das musikalische Programm der neuen Andermatt Konzerthalle mit bis zu 650 Sitzplätzen verantwortlich. Es ist die erste grosse, eigens zu diesem Zweck errichtete, Konzerthalle in einem Bergdorf. Entworfen von «Studio Seilern Architekten», unter der Leitung von Christina Seilern, und integriert in das Projekt von Andermatt Swiss Alps, verfügt die Andermatt Konzerthalle über eine aussergewöhnlich flexible Bühne, die ein 75-köpfiges Orchester aufnehmen kann. Die Akustik und das Theaterdesign stammen von «Kahle Acoustics» beziehungsweise «ducks scéno» – den gleichen Teams, die hinter dem Projekt der Philharmonie de Paris standen. (jb)

Bewerbungen für das «Young Artist Concert Programme» 2020 sind zu richten an: info@newgenerationfestival.org.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.