ANDERMATT: Gotthardtunnel wurde wegen Unfall gesperrt

Ein Car hat im Gotthardtunnel ein entgegenkommendes Auto gestreift. Nach dem Unfall musste der Tunnel in beiden Richtungen für eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Das Portal des Gotthard-Strassentunnels auf der Urner Seite. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Das Portal des Gotthard-Strassentunnels auf der Urner Seite. (Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Am Sonntagvormittag, 9. Mai, fuhr ein – mit Passagieren besetzter – Car mit Berner Kontrollschildern im Gotthardstrassetunnel in südlicher Richtung. Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, kam es nach rund 3 Kilometern Fahrt zu einer Streifkollision mit einem entgegenkommenden Luxemburger Auto.

Die zwei Insassen des Autos wurden verletzt und mussten mit der Ambulanz ins Spital Faido gebracht werden. Der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken.

Zwei Kilometer Rückstau
Wegen des Unfalls musste der Gotthard-Strassentunnel in beiden Richtungen für eineinhalb Stunde gesperrt werden. Der Rückstau vor den beiden Tunnelportalen betrug rund zwei Kilometer.

Ausgerückt waren neben der Bereitschafts- und Verkehrspolizei Uri die Schadenwehr Gotthard und die Ambulanz des Spitals Faido sowie ein privates Abschleppunternehmen. Weshalb es zur Streifkollision kam, ist noch unklar.

ana