Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Andermatt: Hütten-Challenge lockt 302 Wanderer an

Zum dritten Mal hat in diesem Jahr die Peakhunter Hütten-Challenge stattgefunden. Ein Teilnehmer erreichte das Ziel, alle 14 Hütten zu besuchen, in weniger als drei Tagen.
Die Gewinnerin eines 200-Franken-Gutscheins der Mammut Alpine School Manuela Gehrig mit ihrem Hund Milo. (Bild: PD)

Die Gewinnerin eines 200-Franken-Gutscheins der Mammut Alpine School Manuela Gehrig mit ihrem Hund Milo. (Bild: PD)

In der Ferienregion Andermatt sind 15 Berghütten auf kleinstem Raum zu finden. Die Peakhunter Hütten-Challenge in der Ferienregion Andermatt stellte zum dritten Mal die Berghütten in den Fokus. Vom 1. Juni bis 31. Oktober warteten genussvolle Wandererlebnisse und attraktive Preise auf die Teilnehmer.

302 Wanderer nahmen die Herausforderung an und versuchten während der Sommermonate möglichst viele Hütten zu besuchen. Insgesamt nahmen 60 Personen weniger an der Challenge teil als im vergangenen Jahr.

Preise bereits ab einer besuchten Hütte

Neben dem Genuss beim Wandern standen bei der Hütten-Challenge zwei Ziele im Vordergrund: Entweder mindestens sechs oder alle 14 Hütten (die Albert-Heim-Hütte war im Sommer 2018 wegen Umbau geschlossen) im Logbuch zu sammeln. 124 Wanderer erreichten sechs oder mehr Hütten und 32 Teilnehmern gelang es sogar, alle 14 Berghütten zu besuchen. Die ersten 20 wurden mit einem Drybag von Mammut belohnt.

Alle registrierten Teilnehmenden, die mindestens eine Hütte besucht und sich via Peakhunter im globalen Gipfelbuch eingetragen hatten, nahmen an einer Preisverlosung teil.

Bereits ab einer besuchten Hütte gab es Langlauf-Tageskarten für das Urserntal zu gewinnen. Wer sich bei mindestens sechs von 14 Hütten registrierte, konnte Schlaf- und Rucksäcke von Mammut oder eine von 14 Hüttenübernachtungen mit Halbpension für zwei Personen in der Ferienregion Andermatt ergattern. Der Hauptpreis hingegen – ein 200-Franken-Gutschein der Mammut Alpine School – wurde nur unter den Finishern verlost, welche sämtliche 14 Hütten eingeloggt hatten. Ausserdem wurden alle Wanderer ab der sechsten Hütte mit dem virtuellen Peakhunter-Badge ausgezeichnet.

Für den Besuch von sämtlichen 14 Hütten brauchte ein Teilnehmer lediglich 2 Tage, 9 Stunden und 13 Minuten.

Nächsten Sommer geht’s weiter

Peakhunter ist das erste globale digitale Gipfelbuch. Mit der Peakhunter-App ist es nur möglich, einen Eintrag ins Gipfelbuch zu machen, wenn man vor Ort ist. Die App liefert den Beweis mittels GPS und Zeitstempel. Erfahrungen lassen sich leicht mit weiteren Gipfelstürmern und auf Facebook teilen.

Die Hütten-Challenge geht im kommenden Sommer in die nächste Runde. (pd/ml)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.