Andermatt ist wieder erreichbar

Die Urner Gemeinde Andermatt ist mit dem Auto wieder erreichbar, die Schöllenen-Strasse wurde geräumt. Die Züge zwischen Göschenen, Andermatt und Hospental verkehren bereits seit Donnerstagmorgen wieder.

Merken
Drucken
Teilen
Die Matterhorn-Gotthard-Bahn zwischen Göschenen und Andermatt. (Bild: Archiv Keystone)

Die Matterhorn-Gotthard-Bahn zwischen Göschenen und Andermatt. (Bild: Archiv Keystone)

Nachdem Andermatt am Mittwochabend wegen Lawinengefahr von der Umwelt abgeschnitten war, konnte laut Auskunft der Urner Polizei die Strasse zwischen Göschenen und Andermatt am Donnerstag um 14 Uhr wieder freigegeben werden. Ebenfalls seit Donnerstagmorgen ist auch die Strasse zwischen Andermatt und Hospental wieder offen.

Wie die Matterhorn Gotthard Bahn mitteilt, bleibt infolge Sturmböen und Schneeverwehungen die Strecke Münster - Hospental bis Donnerstagabend für den Zugverkehr gesperrt. Zwischen Münster und Oberwald wird ein reduzierter Busverkehr eingesetzt. Es ist mit Verspätungen zurechnen.

Die Strecke zwischen Realp und Hospental ist am Freitag ab 12 Uhr wieder offen. Somit verkehrt der Autoverlad an der Furka wieder zwischen Oberwald und Realp. Infolge Schneeverwehungen und Lawinengefahr bleibt die Strecke Nätschen - Tschamutt weiterhin gesperrt.

Alle übrigen Strecken sind für den Zugverkehr offen. Die Züge verkehren fahrplanmässig.

rem/zim

Gleich vier Schneepflüge befreien die Gotthard-Autobahn bei Wassen Richtung Norden vom Schnee. (Bild: Keystone)
15 Bilder
Kaum mehr vorwärts kommen am Mittwoch bei Wassen Richtung Süden die Autofahrer. (Bild: Keystone)
Bei Wassen wird die Autobahn vom Schnee befreit. (Bild: Keystone)
Die Gotthard-Autobahn wurde für den Schwerverkehr gesperrt. (Bild: Keystone)
Auch die Kantonsstrasse bei Wassen ist zugeschneit. (Bild: Keystone)
Dieser Autofahrer wartet auf der Autobahn A2 bei Wassen auf Hilfe. (Bild: Keystone)
Bei Brunnen gerät der Verkehr auf der Autobahn A4 ins Stocken. (Bild: Keystone)
Ein Autolenker ist beim Sprengiplatz in Emmenbrücke ins Schleudern geraten und in eine Gartenmauer geprallt. Als Folge der massiven Kollision verstarb der Lenker noch auf der Unfallstelle. (Bild: Luzerner Polizei)
Viel Schaden bei einem Unfall in Steinen. Verletzt wurde niemand. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)
Selbstunfall in Wynigen / BE. (Bild: Keystone)
Auf der Autobahn A2, im Bereich der Verzweigung Härkingen in Fahrtrichtung Basel, ist am Mittwoch kurz vor 7.30 Uhr ein Sattelmotorfahrzeug auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern geraten. Es bildete sich langer Rückstau. (Bild: Kapo Solothurn)
Blechschaden in Däniken bei Olten. (Bild: Keystone)
Schwierige Strassenverhältnisse bei der Autobahneinfahrt der A1 bei Deitingen. (Bild: Keystone)
Schneeketten montieren in Wangen an der Aare. (Bild: Keystone)
Autobahn A1 bei Wangen an der Aare. (Bild: Keystone)

Gleich vier Schneepflüge befreien die Gotthard-Autobahn bei Wassen Richtung Norden vom Schnee. (Bild: Keystone)