Andermatt: Kind bei Kollision auf Skipiste leicht verletzt – Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Skifahrer mit roter Bekleidung ist mit einem 7-Jährigen kollidiert, hat die Unfallstelle aber ohne zu helfen verlassen. Der Bub musste ins Spital geflogen werden.

Hören
Drucken
Teilen

Am Samstag, 1. Februar 2020, um ca. 11.30 Uhr, befand sich ein 7-jähriger Knabe mit seinem Skilehrer im Bereich «Hinter Felli» auf der Skipiste Nummer 30. Der 7-Jährige stürzte ohne Dritteinwirkung zu Boden. Ein nachfolgender Skifahrer erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem Kind. Kurze Zeit später kollidierte eine zweite, unbekannte männliche Person mit roter Skibekleidung, erneut mit dem Kind und entfernte sich von der Kollisionsstelle, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern.

Der 7-Jährige wurde bei den Kollisionen verletzt und durch den Skilehrer und Drittpersonen vor Ort betreut. Anschliessend wurde er von der Rega in ein ausserkantonales Spital gefolgen. Das Spital konnte er gleichentags wieder verlassen.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Uri bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, die Hinweise zur unbekannten Person oder zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Uri, Telefon 041 874 5353, zu melden.