ANDERMATT: Luxushotel steht vor der Bewährungsprobe

Ein Jahr nach der Eröffnung steigt das «Chedi» in seine zweite Betriebssaison. Das Hotel will die hohen Erwartungen bestätigen.

Drucken
Teilen
Hoteldirektor Hansjörg Meier im Innehof des Hotels. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Hoteldirektor Hansjörg Meier im Innehof des Hotels. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Nach einem stark reduzierten Betrieb im November empfängt das Luxushotel The Chedi Andermatt ab 5. Dezember wieder externe Gäste. Der Zeitpunkt passt: Fast auf den Tag genau vor einem Jahr, am 6. Dezember 2013, wurde das Prestighotel von Investor Samih Sawiris feierlich eröffnet. Das «Chedi» steht nun vor der Bewährungsprobe. «Wir sind in der Pflicht, die guten Rankings zu bestätigen und die hohen Erwartungen zu erfüllen», sagt der interimistische Hoteldirektor Hansjörg Meier. Der reduzierte Betrieb im November wurde deshalb für bauliche Anpassungen genutzt. Die Ruhezonen im Wellnessbereich und der beheizte Aussenpool wurden fertig gestellt. Ein spezielles Highlight ist im Innenhof geplant: Hier soll es ab dem 20. Dezember ein Eisfeld geben. Es richtet sich primär an die Hotelgäste. Derzeit wird geprüft, ob ab Januar teilweise auch die Bevölkerung das Angebot nutzen kann.

Gleichzeitig wird auch «The Japanese by Hide Yamamoto» neu lanciert. Das Restaurant mit Sushi- und Sashimi-Spezialitäten war Ende Februar vorübergehend geschlossen worden, weil sich die Betreiber zuerst auf das Hauptlokal konzentrieren wollten. «Wir wollen eines der besten japanischen Restaurants der Schweiz sein», sagt Meier.

Sven Aregger