ANDERMATT: Motorradfahrer ist seinen Verletzungen erlegen

EIn 31-jährige Motorradfahrer aus dem Kanton Bern erlag am Montag im Spital seinen schweren Verletzungen. Dieser war am Sonntagabend auf der Oberalppasshöhe in Andermatt verunfallt.

Drucken
Teilen

Am Sonntagabend war ein Motorrad mit Zürcher Kontrollschild auf der Oberalppassstrasse von Disentis in Richtung Hospiz unterwegs. Auf der Passhöhe beabsichtigte der Motorradlenker nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Während dieses Abbiegevorganges kam aus der Gegenrichtung ein Motorrad mit Berner Kontrollschild.

Der 31-jährige Motorradfahrer kam zu Fall und rutschte mit dem Kopf gegen das abbiegende Motorrad. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu und musste mit der Rega in ein auswärtiges Spital überflogen werden. Der Zürcher Motorradfahrer und sein Soziusfahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 1'500 Franken, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt.

scd