ANDERMATT / REALP: Vier Verletzte bei drei Motorradunfällen

Am Sonntag ereigneten sich gleich drei Motorradunfälle auf den Urner Strassen. Dabei wurden vier Motorradfahrer verletzt.

Drucken
Teilen

Auf der Furkapassstrasse kam es am Sonntagmittag gegen 12.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Töfffahrer mit Zürcher Nummer war talwärts unterwegs und setzte unterhalb von Tiefenbach zum Überholen eines Wohnmobils an. Dabei kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Motorrad mit Aargauer Kontrollschild. Beide Fahrer stürzten und zogen sich Verletzungen zu. Die Rega flog die Männer im Alter von 39 und 43 Jahren ins Kantonsspital Uri nach Altdorf. Die Motorräder erlitten Totalschaden.

Auf der Kantonsstrasse zwischen Andermatt und Göschenen ereignete sich kurz nach 13.00 Uhr ein weiterer Unfall. Eine Motorradlenkerin mit Bündner Nummernschild fuhr von Andermatt Richtung Göschenen. Sie prallte nach einem Überholmanöver in das Geländer auf der rechten Strassenseite und stürzte. Der Rettungsdienst brachte die 49-jährige Frau mit der Ambulanz nach Andermatt. Anschliessend überführte die Rega die Frau in ein auswärtiges Spital. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 7'000 Franken.

Der dritte Unfall ereignete sich ebenfalls auf der Furkapassstrasse um 13.30 Uhr. Ein Motorradfahrer mit St.Galler Nummernschild war von der Passhöhe in Richtung Realp unterwegs. Rund zwei Kilometer unterhalb der Passhöhe musste ein Autofahrer abbremsen. Der Motorradfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr ins Heck des Autos. Der 24-jährige Motorradlenker stürzte daraufhin und verletzte sich. Die Rega flog auch jenen Töffahrer ins Kantonsspital Uri nach Altdorf. Der entstandene Sachschaden am Motorrad liegt bei rund 5'000 Franken, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt.

pd/spe