ANDERMATT: Rega rettet Skifahrer aus Lawine

Die Rega hat am Sonntag einen Mann aus einer Lawine gerettet. Der 27-Jährige war im Felsental bei Andermatt abseits der Pisten unterwegs.

Drucken
Teilen
Die Rega rettete am Sonntag einen Skifahrer aus einer Lawine. Im Symbolbild: Ein Lawinenunglück in Wattenberg im Februar. (Bild: KEYSTONE/APA/ZOOM.TIROL)

Die Rega rettete am Sonntag einen Skifahrer aus einer Lawine. Im Symbolbild: Ein Lawinenunglück in Wattenberg im Februar. (Bild: KEYSTONE/APA/ZOOM.TIROL)

Am Sonntagnachmittag um 13.40 Uhr, fuhr eine Gruppe von 14 Personen abseits der signalisierten Pisten vom Gemsstock über das Felsental Richtung Andermatt.

Im sogenannten Schwedenkessel, rund 2100 Meter über Meer, löste sich eine Lawine und verschüttete eine Person. Der 27-jährige Mann aus Frankreich konnte dank dem Lawinenverschüttetensuchgerät durch Kameraden schnell geortet und verletzt ausgegraben werden.

Die alarmierte Rega war mit zwei Helis im Einsatz, schreibt die Urner Kantonspolizei in einer Mitteilung. Die Rega brachte die verletzte Person in ein auswärtiges Spital und evakuierte die restlichen Mitglieder der Gruppe wegen der grossen Lawinengefahr aus dem Felsental.

pd/zfo