Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ANDERMATT: SAC führt Rettungsübung durch

Am vergangenen Freitag probten zwanzig Retter der SAC Rettungsstationen Lucendro den Ernstfall. Sie simulierten die Evakuierung eines Sesselliftes.
Abseilen der Passagiere ins sichere Gelände. (Bild: PD)

Abseilen der Passagiere ins sichere Gelände. (Bild: PD)

In diesem Jahr übten die Retter nicht nur auf den Pendelbahnen, sondern auch auf der neu erstellten Sesselbahn Gurschenalp – Gurschengrat. Da die neuen Anlagen mit Witterungsschutzhauben ausgerüstet sind, musste jeder Handgriff sitzen. Die Retter leisteten sehr schweisstreibende und konzentrierte Arbeit , wie der Schweizerische Alpin-Club (SAC) Lucendro schreibt. Jedes Jahr wird eine Rettungsübung durchgeführt, die auch von den Konzessionsgebern verlangt wird.

Eigenständige Stiftung

Die Alpine Rettung ist eine von der Rega und dem SAC betriebene, eigenständige Stiftung. Dabei werden erfahrene und ortskundige Berggänger im Milizsystem ausgebildet. Die schweizweit rund 3`000 Mann starke Organisation kommt zum Einsatz, wenn ein Helikopter alleine nicht ausreicht (Lawinen, Suchaktionen, Seilbahnevakuationen) oder wenn die Rega nicht fliegen kann.

pd/fg

Die Retter arbeiteten gleichzeitig an mehreren Gondeln. (Bild: PD)

Die Retter arbeiteten gleichzeitig an mehreren Gondeln. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.