ANDERMATT: Sawiris stiehlt den Bobstars die Show

Nicht nur Spitzen-Bobpiloten wie Beat Hefti sind von der Andermatter Anschiebebahn begeistert. Auch Samih Sawiris hatte seinen Spass im Mini-Eiskanal.

Drucken
Teilen
Samih Sawiris bei der Eröffnung der Andermatter Bob-Trainingsanlage. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Samih Sawiris bei der Eröffnung der Andermatter Bob-Trainingsanlage. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Die kürzlich fertig gestellte, rund 120 Meter lange Startstrecke erlebte am Wochenende ihre Feuertaufe. Sie diente als Austragungsstätte für die 12. Schweizer Meisterschaften im Bob-, Schlitten- und Skeleton-Anschieben. In diesen Anlass integriert war auch die offizielle Bahnübergabe, die am Sonntag stattfand. 

Promi-Trio im Temporausch
Die Zuschauer, die am Samstagnachmittag den Vorläufen beiwohnten, staunten nicht schlecht, als plötzlich Samih Sawiris dem Bobrun im Kleinformat einen Besuch abstattete. Einige Stunden nach dem Spatenstich für sein Ferienresort löste der ägyptische Investor ein Versprechen ein, das er tags zuvor den Verantwortlichen des schweizerischen Bobverbandes abgegeben hatte. Dieses beinhaltete auch eine Actioneinlage. Sawiris setzte sich an die Steuerseile eines Viererbobs und brauste unter tosendem Beifall des Publikums zusammen mit Regierungsrätin Heidi Z?graggen und Gemeindepräsident Karl Poletti die schnurgerade, mit Spurrillen versehene Kunsteisbahn hinunter. Als Anschieber und Bremser fungierte der Spitzenpilot Ivo Rüegg.

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.