Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Andermatt-Sedrun und Disentis gründen gemeinsame Vermarktungsfirma

Das Skigebiet Disentis und die Skiarena Andermatt-Sedrun werden besser miteinander verbunden. Nun soll auch bei der Vermarktung mehr zusammen gearbeitet werden.
Florian Arnold
Sie gründeten die neue Marketinggesellschaft (von links): Franz-Xaver Simmen, Marcus Weber, Samih Sawiris und Rudolf Büchi.

Sie gründeten die neue Marketinggesellschaft (von links): Franz-Xaver Simmen, Marcus Weber, Samih Sawiris und Rudolf Büchi.

Auf die Wintersaison 2018/19 hin wird die in beide Richtungen befahrbare Skiverbindung Andermatt-Sedrun eröffnet. Gleichzeitig nehmen die Bergbahnen Disentis AG die neue Verbindung von Sedrun ins Skigebiet Disentis den Betrieb auf. «Die Skigebietsverbindung zwischen Andermatt über Sedrun nach Disentis ermöglicht den beiden Bergbahnen neue Möglichkeiten für die Zukunft», heisst es in einer Medienmitteilung.

Talstation soll mit Milez verbunden werden

Dazu haben die beiden Unternehmen eine gemeinsame Marketinggesellschaft gegründet, die ab sofort die beiden Gebiete gemeinsam im In- und Ausland vermarktet. «Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wird zudem geklärt, wie Milez (Skiarena Andermatt-Sedrun) und die neue Talstation der Verbindungsbahn nach Disentis für Skifahrer direkt verbunden werden kann», heisst es in der Medienmitteilung.

Die beiden Unternehmen Andermatt-Sedrun Sport AG und Bergbahnen Disentis AG versprechen sich von der gemeinsamen Vermarktung des Ski-, Wander-, Bike- und Feriengebietes Andermatt-Sedrun/Disentis durch die «Andermatt-Sedrun-Disentis Marketing AG» eine stärkere Präsenz in den wichtigsten Märkten und eine weitere Steigerung der Anzahl Gäste. Die beiden Skigebiete verfügen zusammen über rund 180 Pistenkilometer sowie eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur.

Stärker im hart umkämpften Markt

Marcus Weber, Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Disentis AG, sagt: «Das gemeinsame Marketing ermöglicht uns eine stärkere Stellung in den relevanten Märkten.» Und Samih Sawiris, Verwaltungsratspräsident der Andermatt-Sedrun Sport AG: «Diese Zusammenarbeit ist einzigartig und stärkt die beiden Skigebiete im hart umkämpften Markt.»

Neben dem gemeinsamen Marktauftritt sind weitere gemeinsame Produkte als Erweiterung zu den bereits bestehenden Angeboten wie Jahresabonnemente und Mehrtageskarten geplant. «Die Andermatt-Sedrun-Disentis Marketing AG ist offen für neue Partner, sei es aus dem touristischen Umfeld, den Gemeinden der Region oder Unternehmungen der Region», heisst es weiter. «Die Bündelung von Marketingkompetenz in einem gemeinsam verabschiedeten Marketingplan wird es den Unternehmungen ermöglichen, neue Zielmärkte anzugehen und somit neue Gäste in die Region Andermatt-Sedrun-Disentis zu holen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.