Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Raphael Krucker wird neuer CEO
von Andermatt Swiss Alps

Der Schweizer Manager Raphael Krucker leitet ab 1. Januar 2020 als neuer CEO die Andermatt Swiss Alps AG (ASA). Der Ostschweizer tritt die Nachfolge von Khaled Bichara an, der die ASA seit April 2019 als CEO ad interim leitet.
Bruno Arnold
Raphael Krucker leitet ab 1. Januar 2020 als neuer CEO die Andermatt Swiss Alps AG in Andermatt. (Bild: PD)

Raphael Krucker leitet ab 1. Januar 2020 als neuer CEO die Andermatt Swiss Alps AG in Andermatt. (Bild: PD)

Der 40-jährige Raphael Krucker übernimmt per 1. Januar 2020 als CEO die Leitung der Andermatt Swiss Alps AG. Der international tätige Manager war während 24 Jahren in verschiedenen Positionen beim weltweit führenden Schweizer Technologieunternehmen Bühler Gruppe tätig. «Raphael Krucker verfügt unter anderem über ausgewiesene Erfahrung im nachhaltigen Aufbau von Unternehmen und in der Entwicklung internationaler Märkte», heisst es in einer Medienmitteilung der ASA vom Mittwoch. Raphael Krucker ist Bürger von Niederhelfenschwil (SG). Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zur Erfüllung seiner neuen Aufgabe wird Raphael Krucker mit seiner Familie in den Kanton Uri ziehen.

ASA ist eine Ganzjahresdestination

Andermatt hat sich in den letzten Jahren zur Ganzjahresdestination entwickelt. Dazu gehören Apartmenthäuser, Hotels und Chalets, der schottisch anmutende 18-Loch-Golfplatz, der Golferinnen und Golfer vor eine willkommene Herausforderung stellt, aber auch die Skiarena Andermatt-Sedrun, die nicht nur das modernste Skigebiet der Schweiz ist, sondern auch die grösste der Zentralschweiz mit Pisten von Andermatt bis Sedrun und Disentis. Eine besondere Magie strahlt das 5-Sterne-Deluxe-Hotel The Chedi Andermatt mit seiner perfekten Verbindung von alpiner Schlichtheit und urbaner Grosszügigkeit aus. In Betrieb ist auch das Radisson Blu Reussen mit dem öffentlichen Indoor-Pool und dem Wellness- und Fitnessbereich. In den nächsten Jahren werden weitere Apartmenthäuser und Hotels erstellt.

Der neue CEO Raphael Krucker tritt die Nachfolge von Khaled Bichara an, der die ASA seit April als CEO ad interim leitet. Bichara übernahm diese Funktion von Franz-Xaver Simmen, der die ASA im April 2019 verlassen hat. Der gebürtige Realper arbeitet neu als Leiter der Schindler-Tochter AS Aufzüge. Er war bereits vor seinem Engagement bei der ASA Mitglied der Geschäftsleitung bei Schindler.

Krucker soll neue Phase einleiten

«Mit dem international erfahrenen neuen CEO Raphael Krucker kann die Andermatt Swiss Alps AG eine neue Phase einleiten, um die Destination international erfolgreich zu vermarkten», heisst es in der Mitteilung. Krucker verfüge über ausgewiesene Erfahrung in kommerziellen Bereichen, insbesondere im Aufbau von Unternehmen und in der Entwicklung internationaler Märkte. Er war unter anderem in Italien, in Südafrika, in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Australien tätig. Samih Sawiris, der Verwaltungsratspräsident der Andermatt Swiss Alps AG, ist überzeugt:

«Nachdem wesentliche Elemente der touristischen Infrastruktur fertiggestellt sind, wird nun eine neue Phase eingeleitet. Raphael Krucker hat bewiesen, dass er Märkte und Unternehmen nachhaltig erfolgreich entwickeln kann.»

Nach einer Ausbildung zum Getreidemühleningenieur bei der Bühler AG und einem Maschinenbaustudium in St. Gallen setzte Raphael Krucker seine Ausbildung zum Executive Manager an der IMD Business School in Lausanne fort. Zudem absolvierte er das Management Förderprogramm an der WITS Business School in Südafrika. Seit 1995 ist Raphael Krucker bei der Bühler Gruppe in verschiedenen Positionen und Ländern welt-weit tätig.

Zuletzt in Australien tätig

Seine berufliche Laufbahn begann Krucker als für die Planung und Durchführung von Grossprojekten zuständiger Manager vor allem in Asien und Europa. 2006 startete er seine Vertriebskarriere als Area Sales Manager. 2010 trat er die Leitung für die Region Ost- und Südafrika an. Im Januar 2014 übernahm Krucker als Leiter Customer Service und Business Development die Verantwortung für die Region Naher Osten und Afrika. In dieser Position war er Teil des Executive Leadership-Teams innerhalb der MEA-Region. In den Jahren 2014 und 2015 war er zusätzlich als Managing Director verantwortlich für die Vertriebs- und Serviceorganisationen in Pakistan und Nigeria. Seit Januar 2019 führt er als Managing Director die Region Ozeanien in Australien.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.