ANDERMATT: Töffahrer verunglückt im Gotthard tödlich

Am Sonntagmorgen ist ein Motorradfahrer im Gotthardtunnel tödlich verunglückt. Er geriet im Strassentunnel auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Auto.

Drucken
Teilen
Das Auto und das Motorrad wurden bei der Kollision total zerstört. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Das Auto und das Motorrad wurden bei der Kollision total zerstört. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Der Motorradfahrer verletzte sich beim Unfall so schwer, dass er seinen Verletzungen noch an der Unfallselle erlag. Der 54-jährige Motorradfahrer war mit einer Gruppe von Töfffahrern mit deutschen Nummernschildern unterwegs von Süden in Richtung Göschenen. Rund 3.5 Kolometer vor dem Tunnelausgang geriet er aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Auto mit deutschem Nummernschild zusammen. Der Töffahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Eine Person aus dem betroffenen Auto brachte der Rettungsdienst zwecks Abklärungen ins Kantonsspital Uri.

Das Motorrad wie auch das Auto erlitten Totalschaden, informeirt die Kantonspolizei Uri. Der Gotthardstrassentunnel war nach dem Unfall für rund zweieinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt. Im Einsatz standen die Staatsanwaltschaft Uri, die Schadenwehr Gotthard, der Rettungs- sowie der Abschleppdienst.

pd/spe