Andermatt: Töfffahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein Motorradfahrer hat auf der Oberalpstrasse in Richtung Andermatt einen Lastwagen überholt. Dabei übersah er ein entgegenkommenden Lenker und prallte frontal in dessen Auto. Die Rega flog den Töfffahrer mit schweren Verletzungen ins Spital.

Drucken
Teilen

Am Samstagmorgen, um ca. 10.30 Uhr, fuhr ein Bündner Töfffahrer über den Oberalppass in Richtung Andermatt. Auf dem Gemeindegebiet von Andermatt, im Gebiet Gändli, wollte der Motorradfahrer einen Lastwagen überholen. Dabei übersah er einen korrekt aus der Gegenrichtung herannahendes Luzerner Auto. Der Motorradlenker leitete darauf unverzüglich eine Vollbremsung ein, schreibt die Kantonspolizei Uri in einer Medienmitteilung vom Sonntag. Der Töfffahrer stürzte und prallte frontal in das Auto. 

Der Töfffahrer zog sich bei diesem Unfall schwere Verletzungen zu. Er wurde von der Rega in ein auswärtiges Spital geflogen. Weitere Personen kamen laut Polizeiangaben nicht zu Schaden. An den Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10‘000 Franken.

Die Passstrasse über den Oberalp musste während rund eineinhalb Stunden in beide Fahrrichtungen gesperrt werden. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Uri die Rega, ein Ambulanzteam des Militärspitals Andermatt, ein Arzt aus Andermatt sowie ein First Responder des Urserntals. Das Motorrad wurde durch die Staatsanwaltschaft sichergestellt.

pd/zim