ANDERMATT: Uri kämpft für Schnee-Sportzentrum

In Bundesbern wird gefordert, das nationale Schneesportzentrum auf drei Standorte aufzuteilen. Der Kanton Uri pokert aber weiter mit dem Gesamtprojekt.

Anian Heierli
Drucken
Teilen
So könnte es künftig aussehen: die Kaserne Altkirch mit Wohnturm, Tribüne und Sportarena. (Bild: Visualisierung aus der Urner Machbarkeitsstudie)

So könnte es künftig aussehen: die Kaserne Altkirch mit Wohnturm, Tribüne und Sportarena. (Bild: Visualisierung aus der Urner Machbarkeitsstudie)

Das Bundesamt für Sport (Baspo) hat verschiedene Standorte geprüft, an denen ein nationales Schneesportzentrum entstehen könnte. Laut Evaluationsbericht liegt Andermatt an zweiter Stelle hinter der Lenzerheide (GR).

Nun wird der Entscheid aber auf eidgenössischer Ebene beeinflusst. Im Nationalrat liegen mehrere Vorstösse vor, die fordern, das Schneesportzentrum auf verschiedene Standorte aufzuteilen. Für den Kanton Uri ist deshalb der Traum vom alleinigen Schneesportzentrum in Andermatt aber noch lange nicht vom Tisch. Am Montag haben Regierungs- und Gemeindevertreter zusammen mit der Andermatt Swiss Alps AG in Andermatt an einer Informationsveranstaltung für ein nationales Schneesportzentrum in Uri geworben.