ANDERMATT: Vom Tunnel per Lift ins Skigebiet

Ein Lift direkt aus dem alten Gotthardtunnel soll Sawiris? Tourismusresort erschliessen. Ein Schwyzer Bahnfan möchte die Porta Alpina in Andermatt umsetzen.

Merken
Drucken
Teilen
Wird Andermatt bald mit einem Lift erschlossen? (Bild Bruno Arnold/Neue UZ)

Wird Andermatt bald mit einem Lift erschlossen? (Bild Bruno Arnold/Neue UZ)

Wie gelangen die vielen erwarteten Touristen dereinst nach Andermatt? Auf welche Verkehrsträger setzen die Verantwortlichen? All dies sind Fragen, die Tourismus- und Verkehrsplaner in den nächsten Jahren zu beantworten haben. Lösungsansätze gibt es einige: So wurde vor kurzem wieder die Idee mit der Porta Alpina aufgegriffen. Der Lift, der direkt aus dem neuen Neat-Basistunnel nach Sedrun führen könnte, wurde von keinem geringeren als Samih Sawiris wieder aufs Tapet gebracht.

330 Meter langer Senkrechtstollen
Bereits schon einmal tauchte die Idee auf, dass Andermatt mittels eines Lifts erschlossen werden könnte. Dieser sollte die Gäste vom alten Gotthard-Bahntunnel durch einen 330 Meter langen Senkrechtstollen direkt nach Andermatt bringen. Aufgreifen wollte diese Idee bisher niemand so recht. Nun ist der pensionierte Schwyzer Elektroingenieur und Bahnfan Roland Keller bei Sawiris? Firma Andermatt Swiss Alps genau mit dieser Idee erneut vorstellig geworden.

Zurückhaltung bei Andermatt Swiss Alps
Die Verantwortlichen von Andermatt Swiss Alps zeigen sich auf Anfrage wortkarg gegenüber Kellers Idee. In einem Communiqué lässt Mediensprecherin Ursi Ineichen lediglich verlauten: «Die Andermatt Swiss Alps AG hat keine Projekte zu einer vertikalen Erschliessung zwischen altem Eisenbahntunnel und Andermatt und prüft derzeit auch keine.»

Daniel Regli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am 31. Oktober in der Zentralschweiz am Sonntag.