Andermatt wird für den Sommer saubergemacht

Das Team von Andermatt-Urserntal Tourismus hat Abfall gesammelt, welcher unter dem schmelzenden Schnee zum Vorschein gekommen ist. 

Drucken
Teilen
Entlang der Winterwanderwege in Andermatt wurde Abfall verschiedener Art eingesammelt.

Entlang der Winterwanderwege in Andermatt wurde Abfall verschiedener Art eingesammelt. 

Bild: PD

(pd/ml) Die wunderbaren Frühlingstemperaturen lassen den Schnee in der Ferienregion Andermatt schmelzen. Den Kopf aus dem Schnee recken nicht nur schön blühende Krokusse, sondern auch Abfälle, welche Wintersportler wohl unbewusst der Auswirkungen hinterlassen haben.

Dieser Umstand veranlasste das Team von Andermatt-Urserntal Tourismus (AUT) dazu, entlang der Langlaufloipen und Winterwanderwege rund um Andermatt eine Clean-up-Aktion zu starten. Nach dem Motto «Andermatt putzt sich für den Sommer heraus» hat das Team am Donnerstag, 9. April, Abfall gesammelt.

Von Energydrink-Dosen bis Socken

Mit Abfallsäcken und Handschuhen ausgestattet wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Gruppen aufgeteilt. Motiviert und mit genügend Abstand wurde akribisch alles aufgelesen, was von Menschen dorthin gebracht wurde. Mehrere 60-Liter-Säcke, deren Inhalt aus zahlreichen Energydrink-Dosen sowie beliebten Wegwerfartikeln wie PET-Flaschen, Bierdosen, Zigaretten und Taschentücher, aber auch Windeln, Socken, Golfbälle und Resten von Feuerwerkskörpern bestand. Auch Plastik und Aluverpackungen fehlten nicht.

Sauberkeit und Ordnung in der Ferienregion ist dem ganzen Team der AUT ein Anliegen. Nicht nur die Einheimischen und Touristen freuen sich über eine intakte Landschaft, sondern auch die Tiere und Gewässer, heisst es in einer Medienmitteilung. Deswegen sind weitere Putzaktionen im Urserntal in den nächsten Wochen in Planung.