Andreas Glarner war bei der Jungen SVP Uri zu Gast

Am Sommeranlass der Jungen SVP Uri haben der Aargauer SVP-Nationalrat und Landratspräsident Pascal Blöchlinger referiert.

Merken
Drucken
Teilen
Der Vorstand der Jungen SVP Uri mit den Referenten (von links): Loris Gisler, Adrian Imholz, Andreas Glarner, Tobias Baumann, Pascal Blöchlinger, David Baumann und Fabio Affentranger. (Bild: PD)

Der Vorstand der Jungen SVP Uri mit den Referenten (von links): Loris Gisler, Adrian Imholz, Andreas Glarner, Tobias Baumann, Pascal Blöchlinger, David Baumann und Fabio Affentranger. (Bild: PD)

(pd/ml) Die Junge SVP Uri führte am vergangenen Samstag unter Beteiligung von Mitgliedern und Sympathisanten ihren Sommeranlass durch. Der Höhepunkt des Abends in den Lokalitäten des Ruderclubs Flüelen mit 60 Anwesenden war das Referat von Gastredner und Nationalrat Andreas Glarner.

Glarner griff unter anderem die gemäss Sorgenbarometer zehn grössten Sorgen der Schweizer auf und erläuterte die Lösungsansätze der SVP Schweiz. So kann in vielen Bereichen eine gewisse Entspannung durch eine bessere Regulierung und Senkung der Zuwanderung erreicht werden, denn so wird wirksam das Bevölkerungswachstum gebremst, meinte Glarner.

Als weiterer Redner lobte Pascal Blöchlinger in seiner Funktion als Landratspräsident das Engagement der Jungen SVP. Die Urner Jungparteien würden einen wichtigen Beitrag zur Politik in Uri leisten und seien ein bedeutendes Instrument, um jungen Urnern die Politik näher zu bringen.

Die Junge SVP Uri führt im Rahmen ihres 10-Jahr-Jubiläums zehn Anlässe durch, die Mitgliedern, Sympathisanten und Interessierten offenstehen.