Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Attinghausen: Anita Zurfluh steht an der Spitze

Der Gemeinderat hat die nominierten Kandidatinnen und Kandidaten in einer Sitzung als in stiller Wahl erklärt.
Die Gemeindeverwaltung in Attinghausen. (Bild: Corinne Glanzmann, 10. Juli 2018)

Die Gemeindeverwaltung in Attinghausen. (Bild: Corinne Glanzmann, 10. Juli 2018)

Gestützt auf die Bestimmungen der Gemeindeordnung Attinghausen und des kantonalen Gesetzes über die geheimen Wahlen, Abstimmungen und die Volksrechte ist bis zum Ablauf der Anmeldefrist ein Wahlvorschlag mit folgenden Nominationen eingereicht worden: Präsidentin Anita Zurfluh (neu), Vizepräsident Andreas Arnold (bisher), Verwalterin Romy Jsenschmid (neu), Sozialvorsteherin Lilian Kempf (bisher).

Da nicht mehr Kandidaten vorgeschlagen sind, als Sitze zu besetzen sind, gelten die Personen als unbestritten. Der Gemeinderat hat deshalb in seiner Sitzung diese als in stiller Wahl gewählt erklärt. «Der Gemeinderat gratuliert den Gewählten zur Wahl und bedankt sich für die Bereitschaft zur Ausübung eines öffentlichen Amtes», heisst es in einer Mitteilung. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.