Anlage mit über 100 Hanfpflanzen ausgehoben

In einer Wohnung in Flüelen fand die Polizei eine Indooranlage mit über 100 Hanfpflanzen. Gegen den Betreiber der Anlage wird nun ermittelt.

Drucken
Teilen
Hanf-Idooranlage in einer Wohnung in Flüelen. (Bild: Polizei Uri)

Hanf-Idooranlage in einer Wohnung in Flüelen. (Bild: Polizei Uri)

Der Verdacht bestätigte sich: Am frühen Mittwochmorgen durchsuchte die Kantonspolizei Uri in Flüelen eine Wohnung, in der sie eine Hanf-Indooranlage vermutete. Die Beamten fanden in zwei Aufzuchtzelten über 100 Hanfpflanzen, wie das Polizeikommando Uri am Donnerstag mitteilt.

Neben den Hanfpflanzen wurden auch die Installationsanlagen wie Lampen, Lüftungssystem, elektrische Schaltungen, Filter und dergleichen von der Polizei sichergestellt. Beim mutmasslichen Betreiber der Hanfpflanzung handelt es sich um einen 29-jährigen Urner. Er wurde nach der polizeilichen Einvernahme wieder entlassen. Weitere Ermittlungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft sind im Gange.

pd/bep