Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bürglen: Anlass zu Tradition und Moderne

Das Tellmuseum und Politcast-Uri laden zu einer Diskussion über das Zusammenspiel der beiden Konzepte ein.
Das Tellmuseum in Bürglen. (Bild: PD)

Das Tellmuseum in Bürglen. (Bild: PD)

(jb) Wir gewinnen immer neue Erkenntnisse aus unserer Geschichte. In der Politik werden verschiedene Blicke zurück in die Vergangenheit sichtbar und zeigen uns, welche Fragen wir uns zu unserer Herkunft und Identität stellen. Traditionen kommen zum Vorschein und werden beschworen. Tradition versus Moderne: Bedingen sich die beiden oder kann der eine ohne den anderen bestehen?

Das Tellmuseum und Politcast Uri laden die Bevölkerung am Samstag, 5. Oktober, zum «Info-Markt» ein. Auf der einen Seite steht Wilhelm Tell, das Schweizer Symbol für Freiheit. Seine Geschichte zu veranschaulichen ist Aufgabe des Tellmuseums, das im altehrwürdigen Wattigwilerturm sein Zuhause gefunden hat. Auf der anderen Seite findet sich die Gruppe von Politcast Uri mit der Absicht, Diskussionsrunden mit politischen Inhalten zu fördern.

In beiden Vereinen engagieren sich Menschen mit Blick auf die Politik und die Gesellschaft. Zwei von diesen Personen sind zum Schluss gekommen, dass eine gemeinsame Diskussion zu übergreifenden Themen aus den Feldern der Geschichte, der Tradition und der Politik einen spannenden Gedankenaustausch zur Folge haben wird.

Anmeldung ist nötig

(jb) Die Veranstaltung findet im Tellmuseum in Bürglen am kommenden Samstag, 5. Oktober, ab 16 Uhr statt. Die Bevölkerung hat die Gelegenheit, durch die Ausstellung des Tellmuseums zu schlendern und sich den Film anzusehen. Der offizielle Teil beginnt um 16.30 Uhr. Nach der Begrüssung wird Gabi Huber, Botschafterin des Tellmuseums, ein Input-Referat halten, bevor die Gäste zum «Marktstand» und in die moderierten Diskussionen gebeten werden. Abgeschlossen wird der Anlass mit einem Apéro. Die Veranstalter bitten um eine Voranmeldung unter folgender E-Mail Adresse: info-markt@gmx.ch.

Präsenz von Geschichte

Die Idee einer Zusammenarbeit des Museums und Politcast Uri bestand schon länger und wurde von den Veranstaltern übernommen. Miriam Christen-Zarri, Kuratorin des Tellmuseums, und Gian Knoll, Moderator bei Politcast Uri, haben die Zusammenarbeit nun aufgegleist. Gestartet wird mit einem Inputreferat von der Rechtsanwältin Gabi Huber. Im Anschluss folgen Diskussionen in Anlehnung an die Methode des «Info-Markts» zu Themen der Präsenz von Geschichtskultur, Traditionen und Mythen in der Politik und der Gesellschaft unserer Zeit. Moderiert werden die Diskussionen von Gastgebern: Dies sind Historikerin Rebekka Wyler, Betriebsökonom Patrik Epp und Rechtsanwalt und Notar Thomas Arnold. Sie werden am Schluss die Essenz der einzelnen Diskussionen für alle Teilnehmer zusammenfassen.

Die Veranstalter möchten mit dem «Info-Markt» der Bevölkerung die Möglichkeit geben, das Tellmuseum zu besuchen und sich untereinander in angeregten Diskussionen zu zeitgemässen Themen bei einem feinen Apéro auszutauschen.

Hinweis: Mehr Infos unter www.politcast-uri.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.