Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schattdorf: Arbeiten
laufen gemäss Zeitplan

Die Luftseilbahn Schattdorf–Haldi wird für 1,6 Millionen saniert. Jetzt ist Halbzeit, am 1. September soll die sanierte Bahn offiziell eingeweiht werden.
Die Haldi-Seilbahn wird zurzeit saniert und ist deshalb nicht in Betrieb. (Bild: Paul Gwerder, 23. Mai 2017)

Die Haldi-Seilbahn wird zurzeit saniert und ist deshalb nicht in Betrieb. (Bild: Paul Gwerder, 23. Mai 2017)

Am 1. Juli wurde der Betrieb der Luftseilbahn Schattdorf–Haldi für acht Wochen eingestellt. Die Sanierung wurde notwendig, um die Betriebsbewilligung und die Ende 2018 ablaufende Konzession des Bundesamtes für Verkehr (BAV) zu erneuern. «Nun ist die erste Halbzeit des Unterbruchs vorbei und wir können mit Freude und Zufriedenheit auf diese vier Wochen zurückblicken», heisst es in einer Medienmitteilung der Luftseilbahngenossenschaft. «Dank des unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten sind wir nicht nur im Zeitplan, sondern bisher auch unfallfrei unterwegs.»

Schon heute ist die Anlage bereits nicht mehr wiederzuerkennen. Der gesamte Antrieb mit Motor, Getriebe, Notaggregat und Hydraulik wurde ersetzt. Dazu hat man auch die elektrischen Anlagen den neuen Anforderungen angepasst. Sämtliche Ablenk- und Umlenkscheiben in der Tal- und Bergstation sind ausgebaut, total revidiert und wieder eingebaut worden.

Neue Steuerungsanlage nimmt viel Platz ein

Ohne Elektronik läuft auch bei der Luftseilbahn Schattdorf–Haldi nichts. Die neue Steuerungsanlage füllt mehrere Schränke in den Kommandoräumen und im Maschinenraum. Viele Kilometer Kabel wurden in Kanälen unter dem Fussboden verlegt und übermitteln die Befehle vom Kommandopult. Die Laufwerke und Pendel sind bei der Garaventa AG in Goldau total revidiert worden und bereit, die rundum erneuerten Kabinen wieder aufzunehmen, um die Gäste auch in Zukunft wieder sicher vom Tal auf die Sonnenterrasse oberhalb von Schattdorf und wieder ins Tal zurückzubringen.

Einweihung soll am 1. September erfolgen

Wer die erneuerten Anlagen gerne näher betrachten möchte, der hat anlässlich der Wiedereröffnung und Einweihung der sanierten Bahn am Samstag, 1. September, Gelegenheit dazu. Das Programm findet man unter www.haldi-uri.ch/luftseilbahn-haldi.

Es sind weiterhin Busse unterwegs

Auch für die restliche Dauer des Betriebsunterbruchs wird ein Bahnersatzbus aufs Haldi fahren. An Werktagen fährt täglich ein Bus neunmal die Strecke von der Talstation zur Bergstation der Luftseilbahn Schattdorf–Haldi und zurück. An Samstagen und Sonntagen werden sieben Kurse angeboten. Von Montag bis Freitag erfolgen die Bergfahrten um 5.30, 6.30, 7.30, 10.30, 13, 15.15, 16.15, 17.30 und 19 Uhr. Die Talfahrten erfolgen um 6, 7, 8, 11, 13.30, 15.45, 17, 18 und 19.30. Der Fahrplan für Samstag und Sonntag sieht Bergfahrten um 7, 8, 10.30, 13, 16.30, 17.30 und 19 Uhr vor. Die Talfahrten erfolgen um 7.30, 8.30, 11, 13.30, 17, 18 und 19.30. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.