Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Arbeitslosigkeit in Uri hat zugenommen

Ende Dezember waren im Kanton Uri 32 Personen mehr als arbeitslos eingeschrieben als noch Ende November. Damit stieg die Arbeitslosenquote in Uri von 1,0 auf neu 1,1 Prozent.
Im Dezember 2018 meldeten sich 68 Personen neu als Stellensuchende beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) an der Brickermatte. (Bild: Urs Hanhart, 28. September 2016)

Im Dezember 2018 meldeten sich 68 Personen neu als Stellensuchende beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) an der Brickermatte. (Bild: Urs Hanhart, 28. September 2016)

Die Zahl der Erwerbslosen hat im Dezember 2018 zugenommen, wie das Amt für Arbeit und Migration Uri mitteilt. Ende des Monats waren 216 Personen als arbeitslos eingeschrieben. Dies entspricht einer Zunahme gegenüber dem Vormonat von 32 Personen. Die Arbeitslosenquote stieg von 1,0 auf 1,1 Prozent (Vorjahr: 1,1 Prozent) und liegt noch immer 1,6 Prozentpunkte unter der durchschnittlichen Arbeitslosenquote von 2,7 Prozent der Schweiz.

Im Vergleich zu Ende Dezember 2017, wo 218 arbeitslose Personen gemeldet waren, liegt die Zahl der Arbeitslosen am Ende des Berichtsmonats im Vergleich zum Vorjahr etwas tiefer.

377 Personen als Stellensuchende gemeldet

Im Monat Dezember 2018 meldeten sich insgesamt 86 Personen neu als Stellensuchende beim Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) Uri an. In der gleichen Zeit meldeten sich insgesamt 53 Stellensuchende ab. Die Zahl der Stellensuchenden lag per Ende Dezember 2018 bei 377 Personen (November 2018: 344; Vorjahr: 372).

Als Stellensuchende gelten Arbeitslose, Personen in einer vorübergehenden Beschäftigung (welche im Rahmen der aktiven Arbeitsmarktmassnahmen angeboten werden), Personen im Zwischenverdienst sowie übrige Stellensuchende.

Von allen Stellensuchenden waren im Berichtsmonat 66 Personen in einem Zwischenverdienst und 30 Personen in einer vorübergehenden Beschäftigung.

Die Mehrheit ist männlich und ausländischer Herkunft

Ende Dezember 2018 waren von den 216 Arbeitslosen 27,8 Prozent, also 60 Personen, weiblichen Geschlechts. Von allen eingeschriebenen Arbeitslosen waren 74 Personen oder 34,3 Prozent Schweizerbürger; 142 Personen beziehungsweise 65,7 Prozent ausländischer Herkunft.

Die Anzahl der langzeitarbeitslosen Personen - das sind Arbeitslose, die länger als ein Jahr ohne Erwerbsmöglichkeit sind - nahm gegenüber dem Vormonat zu. Im Berichtsmonat waren 9 Personen länger als ein Jahr ohne Dauerbeschäftigung (Vormonat: 7 Personen). 55,6 Prozent aller Langzeitarbeitslosen sind Schweizer.

90 Stellen dem RAV gemeldet

Auf den 1. Juli 2018 wurde die Stellenmeldepflicht für Berufsgruppen mit einer Arbeitslosenquote von mindestens 8 Prozent schweizweit eingeführt. Im Dezember 2018 wurden schweizweit 26'904 Stellen dem RAV gemeldet. Im Kanton Uri waren es 90 Stellen.

Im Oktober 2018 waren keine Betriebe von Kurzarbeit betroffen (Vorjahr: keine). (pd/eca)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.