Arbeitsmarkt
Urner Arbeitslosenquote ist im Februar leicht gesunken

Trotz sinkender Tendenz liegt die Arbeitslosenquote noch 0,4 Prozent über derjenigen des Vorjahrs. Im schweizweiten Vergleich ist die Quote im Kanton Uri weiterhin sehr tief.

Merken
Drucken
Teilen
(jb)

Die Anzahl Arbeitslose im Kanton Uri hat im Februar um 36 Personen abgenommen, nachdem im Januar eine Zunahme festgestellt wurde. Dies entspricht einer Reduktion um 0,2 Prozent. Somit liegt die Quote per Ende Februar bei 1,6 Prozent. Mit 326 Personen ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr – 242 arbeitslose Personen – trotzdem noch um einiges höher. In einer Mitteilung des Amts für Arbeit und Migration wird ausserdem erwähnt, dass zusätzlich zu den Arbeitslosen im Februar 276 Personen als Stellensuchende registriert waren. Diese sind beispielsweise in einer vorübergehenden Beschäftigung oder im Zwischenverdienst. Im Februar haben sich 47 Personen neu als Stellensuchende angemeldet. In der gleichen Zeit meldeten sich 66 Personen ab.

Auch die Langzeitarbeitslosigkeit hat abgenommen: Im Januar waren es 50 Personen, im Februar noch 48. Als Langzeitarbeitslose sind Personen registriert, welche länger als ein Jahr ohne Dauerbeschäftigung sind.

Frauen sind deutlich weniger betroffen als Männer

Ende Februar waren von den 326 Arbeitslosen 116 weiblich. Das entspricht einem Anteil von 35,6 Prozent. Für die Langzeitarbeitslosigkeit veröffentlicht das Amt für Arbeit und Migration keine entsprechende Zahlen in der Medienmitteilung.

Insgesamt sind 46 Prozent der eingeschriebenen Arbeitslosen Schweizerinnen und Schweizer. Bei der Langzeitarbeitslosigkeit beträgt der Anteil 45,8 Prozent.

Kurzarbeit hat im Dezember zugenommen

Auf den 1. Juli 2018 wurde die Stellenmeldepflicht für Berufsgruppen mit einer Arbeitslosenquote von mindestens 8 Prozent schweizweit eingeführt. Ab Januar 2020 sind alle Berufsgruppen mit einer Arbeitslosenquote von 5 Prozent meldepflichtig. Im Februar 2021 waren schweizweit 38’678 Stellen bei den RAV gemeldet. Im Kanton Uri waren es 214 Stellen.

Im Kanton Uri waren im Dezember 127 Betriebe mit 973 Arbeitnehmenden und 57’528 Ausfallstunden von Kurzarbeit betroffen. Damit hat die Anzahl Betriebe mit Kurzarbeit seit November stark zugenommen: Damals waren 78 Betriebe mit 561 Arbeitnehmenden betroffen.