Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ausflugsziel Arni wird auf Vordermann gebracht

Die Genossenschafter haben am vergangenen Samstag harte Arbeit für das Ausflugsziel Arni geleistet. Der Frondiensteinsatz galt in erster Linie dem Unterhalt des Bergrestaurants.
Lorenz Gamma
Die Genossenschafter haben vollen Einsatz gezeigt. (Bild: Lorenz Gamma, Intschi, 26. Oktober 2019)

Die Genossenschafter haben vollen Einsatz gezeigt. (Bild: Lorenz Gamma, Intschi, 26. Oktober 2019)

Ruhe, frische Luft aus den Nadelwäldern sowie der Anblick des Arnisees mit der eindrücklichen Aussicht auf die umliegenden Berggipfel gehören jeweils zu den nachhaltigsten Eindrücken der Gäste auf dem sonnigen Hochplateau (1372 m ü.M.). Ebenso sorgt das Bergrestaurant Alpenblick mit Spielplatz und der alternativen Übernachtungsmöglichkeit (Schlaffässer) in unmittelbarer Nähe der Bergstation für einen besonderen Blickfang. Das Ausflugsziel ist mit der 8er-Kabine der Luftseilbahn Intschi-Arnisee innert wenigen Minuten erreichbar.

Um den Ansprüchen der Besucher im kommenden Winter und in der Sommersaison 2020 zu genügen, veranstaltete die Genossenschaft der Luftseilbahn Intschi-Arni am vergangenen Samstag, 26. Oktober, einen Aktionstag. Der Frondiensteinsatz galt in erster Linie dem Unterhalt des Bergrestaurants (Balkonerneuerung), dem Einwintern der Spielplatzgeräte und dem Entfernen von Zäunen im offenen Gelände für den bevorstehenden Winterbetrieb. Besonderen Effort verlangten die Säuberung und der Holznachschub für die Grillstellen im Hinblick auf die Sommersaison 2020.

56’000 Fahrgäste wurden im Jahr 2019 transportiert

Verwaltungsratspräsident Walter Arnold ist der Meinung, dass das Geschäftsjahr 2019 bisher sehr gut verlaufen ist. Die drei Seilwarte hätten rund 56’000 Fahrgäste transportiert. «Ich schätze den grossen Idealismus in unserer Genossenschaft sehr.»

Mit ihrem Frondiensteinsatz unterstützen die Mitglieder die Wirtschaftlichkeit der Luftseilbahn (erbaut 1956) und sorgen mit der intakten Infrastruktur weiterhin für eine hohe Attraktivität des Naherholungsgebiets Arnisee.

Hinweis: Die Betriebszeiten der Seilbahn Intschi-Arnisee sind unter www.seilbahn-intschi-arnisee.ch einzusehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.