Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ATTINGHAUSEN: Büeler bringt Kanada nach Uri

Mit englischen Songs zeigte sich der ehemalige Fussballer Marco Büeler wieder in seiner Heimat. Die Besucher in der «Krone» waren begeistert.
Marco Büeler begeisterte das Publikum. (Bild: Robi Kuster (Attinghausen, 24. März 2017))

Marco Büeler begeisterte das Publikum. (Bild: Robi Kuster (Attinghausen, 24. März 2017))

Er wanderte 2004 in den Westen von Kanada aus und erwarb dort ein Resort mit 50 Camping- und 20 Zeltplätzen. Dabei hätte Marco Büeler genauso eine Fussballerkarriere hinlegen können. In Ibach war er Mittelfeldspieler, später kämpfte er für Luzern, Zug und Emmenbrücke. Bereits mit 16 begann er Gitarre zu spielen. Doch erst in Kanada sei er so richtig auf den Geschmack gekommen, sagte er am Freitagabend in der «Krone», Attinghausen.

Neben dem Musizieren spiele er immer noch etwas Fussball in Kanada, trainiere Jugendliche und geniesse das Fischen, so Büeler. Er erinnert sich gerne an Uri zurück, möchte aber auf keinen Fall zurück in die Schweiz ziehen. In Kanada hat er Familie und Freunde gefunden. Am Freitagabend waren es aber vorwiegend Freunde, Gäste und Fussballkollegen aus der Schweiz, die sich sein Konzert nicht entgehen lassen wollten.

Viele seiner Songs, die er ausschliesslich in Englisch singt, schreibt er selber. Er trete meistens allein auf, sagte der Exil-Urner. Doch für die Auftritte in der «Krone» hatte er eine Begleitband mit vier Musikern aus Gersau engagiert. Viele kennen sie als Smashing Potatoes. Sie traten schon an den Weltcup-Rennen in Adelboden, an der WM in Garmisch und in Engelberg im «Chalet» auf. Nach ein paar Proben mit Büeler waren Roger Bürgler an der Gitarre, Mario Galvani am Piano und an der Orgel, Roman Rickenbacher am Bass und Michi Küttel am Schlagzeug fit für die Show. Marco Büeler zeigte sich an Gitarre und Mundharmonika. Besonders gespannt waren die Gäste auf Büelers Songs, auch wenn nicht jedes Wort verstanden wurde. Büeler hat schon zwei CDs produziert. Die neuste mit dem Titel «Gravel Roads» enthält Country, Blues und Balladen.

Mit Walter Aschwanden vom Restaurant Tourist in Isenthal und dessen Frau Madeleine verbindet Büeler eine langjährige Freundschaft. Der Sänger wird deshalb am Samstag, 1. April, auch im «Tourist» ein Konzert geben und Bilder von Kanada zeigen. Marco Büeler bleibt bis zum 4. April in der Schweiz. Alle zwei Jahre zieht es ihn wieder hierher. Die meisten Konzertbesucher am Wochenende werden hoffentlich sein nächstes Konzert in Attinghausen bereits im Kalender vorgemerkt haben.

Robi Kuster

redaktion@urnerzeitung.ch

Hinweis

Die CD «Gravel Roads» kann per Mail bestellt werden: marco@loonbayresort.com.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.