ATTINGHAUSEN: Felssicherungen an Via Gottardo beendet

Der Wanderweg Via Gottardo zwischen Attinghausen und Erstfeld ist ab Samstag (8. November) wieder offen. Er war wegen Felssicherungsmassnahmen während drei Wochen geschlossen.

Drucken
Teilen

Die Urner Justizdirektion meldete am Donnerstag den Abschluss der Arbeiten. Es seien verschiedene bauliche Massnahmen umgesetzt worden, um die Sicherheit des Wanderweges zu verbessern.

Bei den Felssicherungsarbeiten war es zu einem Unfall gekommen. Bei einer Sprengung flogen am 24. Oktober 2008 mehrere faustgrosse Steine rund hundert Meter weit über die Reuss auf den Parkplatz der Gotthard-Raststätte der A2. Sechs parkierte Autos wurden beschädigt. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

sda