Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ATTINGHAUSEN: Golden Boy Gina ist neue Miss

Die Vieh­zucht­genossenschaft besteht seit 75 Jahren. Prächtige Tiere, zahlreiche Besucher und würdige Siegerinnen prägten den Jubiläumsanlass.
Robi Kuster
Die neue Miss Attinghausen, Golden Boy Gina, von Züchter Kilian Huwyler-Furrer konnte sich feiern lassen. (Bild Robi Kuster)

Die neue Miss Attinghausen, Golden Boy Gina, von Züchter Kilian Huwyler-Furrer konnte sich feiern lassen. (Bild Robi Kuster)

Robi Kuster

Die kalte, trockene Bise, die am Samstag über den Sportplatz fegte, schien die Attinghauser Viehzüchter nicht zu beeindrucken. In Scharen pilgerten sie mit ihren sauber herausgeputzten Tieren zur Ausstellung, um sich der strengen Beurteilung der Jury zu stellen. Nicht weniger als 50 Viehzüchter aus Attinghausen und der näheren Umgebung zeigten ihre Kühe und Rinder. Toni und Theo Kempf von der Schafmatt stiegen gar mit 45 Tieren ins Rennen.

Viel Erfahrung vorhanden

In 28 Abteilungen massen sich die gezüchteten Schönheiten und warben um die Gunst der Juroren. Und wenn die Züchter nicht um den grossen Ring standen, um mitzufiebern, hatten sie Gelegenheit, im grossen Festzelt über ihre Tiere zu diskutieren. Viele erfahrene Züchter waren rund um den Ring versammelt. So wurde auch manchem Laien die Möglichkeit geboten, zu erfahren, warum eine Kuh der anderen vorgezogen wird – obwohl sie sich doch oftmals zum Verwechseln ähneln. Doch über Becken, Euter, Fundament, obere Linie, Zitzenlage und Sprunggelenke sind klare Unterschiede auszumachen. Die Begründung des Jurors zu den Rangierungen machten schliesslich dem Ungeübten klar, warum das eine oder andere Euter auf den ersten Rang gesetzt wurde.

Gerda wird Tagessiegerin

In jeder Abteilung wurden die Schönsten ausgewählt. Am Nachmittag hatten diese schliesslich die Gelegenheit zur Miss Genetik, Miss Original Braun, Tagesmiss oder Miss Attinghausen gekürt zu werden. Bald schon wurde unter Kennern eine Favoritin ausgemacht: Küchlers Glenn Gerda von Theo und Toni Kempf, Attinghausen. Diese schien regelrecht in Hochform zu sein. Erst räumte sie als Schöneutersiegerin 4. Laktation ab, wurde Miss Genetik und ging schliesslich als Tagessiegerin hervor. Bei den Original Braunen siegte Winzer Wolga, ebenfalls von Theo und Toni Kempf.

Wer die grossen Vorzüge von Fundament, Becken und oberer Linie in der Laudatio des Experten Josef Portmann bei der Beurteilung des Rinderchampions hörte, sah wohl bei Castelli BS Bio Bahamas bereits die künftige Miss Uri. Sie siegte vor Wachtel und Gina von Theo und Toni Kempf.

Gutes Zeugnis ausgestellt

Ultimativer Höhepunkt der Veranstaltung war schliesslich die Wahl der Miss Attinghausen zum Schluss. Dabei schwang Golden Boy Gina von Kilian Huwyler-Furrer vor Eros ET Esther, ebenfalls Kilian Huwyler und Glenn ET Saphir von Leo Zurfluh obenaus.

Josef Portmann stellte den Urner Züchtern ein sehr gutes Zeugnis aus. Man spüre das Herzblut, das sich in der Qualität der Tiere niederschlage, meinte er. Er gratulierte den Organisatoren für die tadellose Durchführung des Anlasses.

Nur Tiere drängen nach Hause

Der geordnete Abzug lockte am Samstagnachmittag viel Volk an die Strasse. Alle wollten die gekürten Missen nochmals sehen. Für Unterhaltung sorgten aber nicht nur die Tiere. Angeboten wurden auch Säuliraten, Wettmelken und ein Barbetrieb. Für die Kleinen standen ein Streichelzoo sowie eine grosse und eine kleine Hüpfburg zur Verfügung. Nur die bekränzten Schönheiten hatten nach der Vorstellung den Drang, möglichst schnell nach Hause zu kommen. Die Züchter jeder Abteilung freuten sich auf jeden Fall an den Erfolgen und begossen sie schliesslich im Festzelt.

Das OK bestand aus elf Personen. Im Vorstand des VZG Attinghausen sind zurzeit Konrad Tresch, Kilian Huwyler, Max Herger, Leo Zurfluh und Franz Kempf. Es sei ein intensives Jahr gewesen, wurde verlautet, und so durfte man auch den Züchterabend mit Recht und Genugtuung geniessen. Diesen verschönerten der Jodlerklub Wiesenberg und der Beggrieder-Gruess.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.