ATTINGHAUSEN: In einer Heizungsanlage hat es gebrannt

Am Montagmorgen, 24. November, ist es im Keller eines rund 200-jährigen Zweifamilien-Hauses am Hochweg in Attinghausen zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen.

Drucken
Teilen
Der Brand im Zweifamilien-Haus in Attinghausen konnte von zwei Bewohnern in Grenzen gehalten werden. (Bild Kantonspolizei Uri)

Der Brand im Zweifamilien-Haus in Attinghausen konnte von zwei Bewohnern in Grenzen gehalten werden. (Bild Kantonspolizei Uri)

Am Montagmorgen, 24. November, kam es um etwa 9.45 Uhr im Bereich der Heizungsanlage im Keller eines rund 200-jährigen Zweifamilien-Hauses am Hochweg in Attinghausen zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, bekämpften ein Hausbewohner und ein Nachbar den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Wasser aus einem Gartenschlauch.

Die rund 25 ausgerückten Feuerwehrleute der Feuerwehr Attinghausen und des Atemschutzes der Feuerwehr Altdorf hatten den Brand rasch unter Kontrolle und konnten das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Er dürfte laut Mitteilung aber beträchtlich sein. Bezüglich der Brandursache laufen die Abklärungen des kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Uri.

ana