Auf der A4 in Verkehrsabschrankung gefahren

Weil ein Autolenker trotz Spurabbau auf der Autobahn A2 bei Erstfeld noch überholte, fuhr er in vier Leitbacken. Der Unfall führte zu einem Rückstau auf der A2.

Drucken
Teilen

Am Montagmorgen, kurz nach 6 Uhr, fuhr ein italienischer Autolenker auf der Überholspur der Autobahn A2 in Erstfeld in Fahrtrichtung Nord. Im Bereich der Ripshauserbrücke in Erstfeld überholte er ein St. Galler Sattelschlepper. Dabei übersah der Autolenker den Spurabbau der Überholspur und kollidierte in der Folge mit vier Leitbacken, heisst es in einer Medienmitteilung der Urner Polizei vom Montag.

Das Auto wurde so stark beschädigt, dass es seine Fahrt nicht bis zur Gotthard-Raststätte fortsetzen konnte und die einspurig geführte Fahrbahn blockierte. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20‘000 Franken.

Nach dem Unfall bildete sich während ca. einer Stunde ein Rückstau und der Verkehr wurde bei der Ausfahrt Erstfeld Nord abgeleitet.

sda/zim