Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aus einem Wunsch wird Realität

Im Kanton Uri wird erstmals ein Rugbyturnier ausgetragen. Initiator ist Raphael Zanini, Gründer und Coach des «Rugbyclubs Üri». Ihn freut besonders, dass die Nationalmannschaft aus Liechtenstein dabei ist.
Philipp Zurfluh
Coach Raphael Zanini führt am Samstag den «Rugbyclub Üri» aufs Spielfeld. (Bild: Philipp Zurfluh, Flüelen, 26. August 2018)

Coach Raphael Zanini führt am Samstag den «Rugbyclub Üri» aufs Spielfeld. (Bild: Philipp Zurfluh, Flüelen, 26. August 2018)

«Es wäre toll, mal in Uri ein Rugbyturnier auf die Beine stellen zu können.» Mit diesen Worten liess sich der Coach des «Rugbyclubs Üri», Ende 2016 in der «Urner Zeitung» zitieren. Dieser Wunsch wird nun Tatsache. Denn morgen Samstag, 1. September, geht erstmals in der Geschichte ein Rugbyturnier auf Urner Boden über die Bühne.

Vor einem Jahr ist der Vorstand des «Rugbyclubs Üri» unter der Federführung von Raphael Zanini zusammengesessen und hat die Organisation der Veranstaltung in die Hand genommen. Zanini ist Gründer und Spielführer des «Rugbyclubs Üri». Ziemlich rasch war klar, dass nur die Sportanlage Allmend in Flüelen für die Austragung eines Rugbyturniers in Frage kam. «Neben dem Spielfeld ist genügend Sturzraum vorhanden. Damit ist auch die Sicherheit für Spieler und Zuschauer garantiert», sagt der 20-jährige aus Altdorf. Man habe sich dann mit dem Gemeinderat Flüelen an einen Tisch gesetzt und nach Lösungen gesucht. «Es ist wunderbar, dass wir die Gemeindevertreter von unserem Konzept überzeugen konnten.»

Sponsorensuche stellt sich als schwierig heraus

Bei der Vorbereitung der Veranstaltung hat sich das OK an anderen Turnieren orientiert, bei denen sie schon teilnahmen. Dabei musste auch etwas improvisiert werden. «So stellen wir für die Mannschaften Pavillons auf, die als Rückzugsmöglichkeiten dienen», so der 20-Jährige. Der Einladung des «Rugbyclubs Üri» sind zehn Teams gefolgt, darunter drei Damenmannschaften. Zanini ist besonders stolz darauf, dass die Nationalmannschaft aus Liechtenstein in Flüelen dabei ist, welche an der diesjährigen EM den 3. Platz erreichte. Für das OK war es eine Herausforderung, für Sponsorenbeiträge zu weibeln: «Da viele Leute überhaupt nicht wissen, dass im Kanton Uri Rugby gespielt wird, mussten wir viel Überzeugungsarbeit leisten.» Die Ausrichtung des Turniers sei auch deswegen zu Stande gekommen, weil der Nordschweizer Rugbyverband seine finanzielle Unterstützung angeboten hatte.

In Uri gibt es neu ein Damenteam

Rugby ist ein Sport für Hartgesottene. 2014 entschieden der Bürgler und ein paar Freunde, den Schweizer Rugbyverband zu kontaktieren. Dieser konnte den Urnern bei ein paar Trainings wertvolles Wissen und Tipps geben. Schon kurze Zeit später war der erste Rugbyclub in Uri gegründet, fortan genannt Rugbyklub Üri. Der Verein bestreitet mehrere Turniere pro Jahr, um Erfahrungen sammeln zu können. Auch Schnuppertrainings werden angeboten, die auf reges Interesse stossen. «Seit vergangenem Jahr können wir sogar eine Damenmannschaft stellen», zeigt sich der Altdorfer erfreut. Die Alterspanne bei den Spielern ist zwischen 16 und 25 Jahren. Trainiert wird zwei Mal pro Woche in Bürglen, während des Winters in der Dätwyler-Turnhalle in Altdorf.

Raphael Zaninis Vorfreude ist riesig. «Wir möchten den Zuschauern unsere Sportart etwas näher bringen. Vielleicht wird ja der eine oder andere von der Sportart begeistert und lässt sich mal bei einem unserer Schnuppertrainings blicken.»

Hinweis: Mehr Informationen zum «Rugbyclub Üri» unter www.rugbyueri.jimdo.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.