AUTO AG URI: Der Tellpark erhält eine Bushaltestelle

Die Auto AG Uri baut beim Tellpark, der im September eröffnet wird, eine neue Bushaltestelle. Dafür wird die Bushaltestelle Rossgiessen in Schattdorf aufgelöst.

Drucken
Teilen
Visualisierung des geplanten Tellparks. (Bild pd)

Visualisierung des geplanten Tellparks. (Bild pd)

Betriebsleiter Urs Haener sagte am Donnerstag an der Generalversammlung in Bürglen: «Ich glaube, die Verschiebung der Haltestelle hat grosses Potenzial.»

Auto AG befördert mehr Leute
Der Jahresgewinn der Auto AG Uri beträgt rund 208'000 Franken. Dies bei einem Gesamtertrag von 7,4 Millionen Franken und einem Gesamtaufwand von 7,2 Millionen Franken. Die Generalversammlung beschloss, den Jahresgewinn und den Gewinnvortrag aus dem Vorjahr von rund 514'000 Franken auf die neue Rechnung vorzutragen. Der Verwaltungsrat schüttet zudem für das Geschäftsjahr 2007 keine Dividende aus. Doch pro Aktie wird ein Billettgutschein der Auto AG im Wert von 10 Franken abgegeben.

Die Auto AG Uri transportierte im Jahr 2007 erneut mehr Personen als im Vorjahr. Rund 1,92 Millionen Fahrgäste benutzten 2007 den Bus (Vorjahr: 1,89 Millionen). Besonders beliebt ist der Tellbus: Die Buslinie zwischen Altdorf und Luzern benutzen täglich mehr als 250 Personen. «Alle Erwartungen sind übertroffen worden», schreibt die Auto AG im Geschäftsbericht 2007. Die steigenden Fahrgastfrequenzen mussten mit Zusatzbussen bewältigt werden. Noch gut anderthalb Jahre läuft die Pilotphase mit dem Tellbus. Dann werden Bund und Kanton entscheiden, ob die Linie weitergeführt wird.

Elias Bricker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung.