AUTO AG URI: Doppelter «Tag der offenen Tür» für Verkehr

Ende März eröffnete die Auto AG Uri ihr neues Betriebsgebäude in Schattdorf. Die Besucher konnten daneben auch nach Erstfeld fahren.

Drucken
Teilen
Der Bus von 1958 war einst für die Auto AG Uri im Einsatz. (Bild pd)

Der Bus von 1958 war einst für die Auto AG Uri im Einsatz. (Bild pd)

Viele Angestellte, aber auch interessierte Kunden der Auto AG Uri, kamen am Samstag nach Schattdorf. Das Unternehmen lud zusammen mit Scania Schweiz zum «Tag der offenen Tür», an dem die Bevölkerung das neue Betriebsgebäude am neuen Standort betrachten konnte.

Verbunden wurde der Anlass mit der Besichtigung des neuen Schwerverkehrszentrums in Erstfeld. Denn dort fand ebenfalls ein «Tag der offenen Tür» statt. Ein alter Bus mit Jahrgang 1958, den die Auto AG Uri extra aus Zürich kommen liess, chauffierte die Besucher zwischen den beiden Standorten hin und her.

Ende März hatte die Auto AG das neue Betriebsgebäude eingeweiht. Grund für den Standortwechsel von der war der Platzmangel im ehemaligen Busdepot. Das neue Betriebsgebäude besteht aus einer Waschanlage, einer Unterstellhalle, einer Werkstatt und dem Verwaltungsgebäude.

Florian Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.