Auto auf Pannenstreifen in Erstfeld ausgebrannt

Am Freitagabend geriet ein Auto auf der Autobahn bei Erstfeld in Brand. Der Lenker konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen.

Drucken
Teilen
Das Auto ist auf dem Pannenstreifen ausgebrannt.

Das Auto ist auf dem Pannenstreifen ausgebrannt.

Bild: Kantonspolizei Uri

(spe) Zum Autobrand ist es am Freitagabend kurz nach 21 Uhr auf der A2 gekommen. Ein Autofahrer war von Erstfeld in Richtung Schattdorf unterwegs, als er kurz vor der Raststätte Feuer im Motorraum feststellte. Der Fahrer konnte das Auto auf dem Pannenstreifen abstellen und das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Auto in Vollbrand, wie die Kantonspolizei Uri meldete. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 76'000 Franken. Die Ursache für den Brand sei Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Während den Lösch- und Bergungsarbeiten war die Autobahn gemäss Polizei in Fahrtrichtung Nord mehrmals kurzzeitig gesperrt. Im Einsatz standen die Feuerwehr Altdorf, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, ein privater Abschleppdienst und die Kantonspolizei Uri.