Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Auto fängt nach Unfall auf A2 Feuer

Auf der Autobahn A2 ist am Donnerstagabend bei Erstfeld ein Auto mit der Leitplanke kollidiert und hat danach Feuer gefangen. Drei Personen wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Am Donnerstagabend, um zirka 20.35 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Nidwaldner mit seinem Auto auf der Autobahn A2 von Erstfeld Richtung Norden. Auf Höhe der Gotthardraststätte verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittel- und anschliessend mit der Seitenleitplanke. Danach fing das Fahrzeug laut Mitteilung der Kantonspolizei Uri im Heckbereich Feuer, welches jedoch durch eine andere Person sofort gelöscht werden konnte. Beim Unfall verletzten sich der Fahrer sowie zwei seiner drei Mitfahrenden. Sie wurden mit zwei Ambulanz-Teams in Spitalpflege überführt.

Die Autobahn ab Taubachtunnel (inkl. Einfahrt Erstfeld) war in Fahrtrichtung Nord für kurze Zeit komplett gesperrt. Der Sachschaden beträgt zirka 15‘000 Franken. Im Einsatz standen je ein Ambulanz-Team der Kantonsspitäler Nidwalden und Uri, ein First-Responder der Schadenwehr Gotthard sowie die Kantonspolizei Uri.

pd/bep

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.