Autofahrer stirbt im Gotthard-Strassentunnel

Bei einem Verkehrsunfall im Gotthard- Strassentunnel ist in der Nacht auf Donnerstag eine Person getötet und eine verletzt worden. Wegen des Unfalls wurde der Tunnel gesperrt; er kann seit 07.00 Uhr wieder befahren werden.

Drucken
Teilen
Am Lastwagen entstand erheblicher Sachschaden; das Auto des Unfallopfers ist komplett ausgebrannt. (Bild: Kapo Uri)

Am Lastwagen entstand erheblicher Sachschaden; das Auto des Unfallopfers ist komplett ausgebrannt. (Bild: Kapo Uri)

Ein Autolenker aus Deutschland fuhr kurz vor 1 Uhr im Gatthard-Strassentunnel Richtung Süden. Aus noch unbekannten Gründen geriet er auf die linke Fahrbahn und stiess frontal in einen entgegenkommenden Lastwagen, wie die Kantonspolizei Uri in der Nacht mitteilte. Das Auto geriet nach der Kollision in Brand.

Die Schadenwehr Gotthard konnte das Feuer bereits nach wenigen Minuten löschen, konnte aber das vollständige Ausbrennen des Autos nicht verhindern. Der Lenker verstarb noch auf der Unfallstelle. Wegen der grossen Zerstörung sind zurzeit weder die Identität dieser Person noch die Kontrollschilder des Autos bekannt.

Der Lastwagenfahrer, der mit einem leeren Fahrzeug unterwegs war, wurde verletzt und mit der Ambulanz ins Spital Faido überführt.

Nach dem Unfall wurde der Gotthard-Tunnel in beide Richtungen gesperrt. Die Höhe des Sachschadens an den Tunneleinrichtungen ist nach Polizeiangaben noch nicht bekannt. Der Tunnel konnte um 7 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

sda