Autoverlade Furka und Oberalp wieder offen

Nach dem starken Schneefall und der damit verbundenen Lawinengefahr vom Montag, fahren die Regionalzüge der Matterhorn Gotthard Bahn wieder planmässig. Die Strasse nach Realp ist ab 11 Uhr offen.

Drucken
Teilen
Der Autoverlad an der Furka. (Symbolbild: Urs Hanhart / UZ)

Der Autoverlad an der Furka. (Symbolbild: Urs Hanhart / UZ)

«Die Regionalzüge der Matterhorn Gotthard Bahn verkehren auf dem gesamten Streckennetz wiederum fahrplanmässig.» Dies meldet das Bahnunternehmen am Dienstagmorgen, nachdem der Betrieb am Montag wegen erhöhter Lawinengefahr nur mit Einschränkungen möglich war. Der erste Regionalzug von Andermatt nach Disentis fährt ab Andermatt um 8.27 Uhr und ab Disentis um 8.14 Uhr.

Auch die Bahnverlade Furka und Oberalppass sind wieder offen. Weil die Strasse nach Realp bis 11 Uhr geschlossen ist, wurde der Autoverlad Furka wird von Realp bis Andermatt verlängert. Die Autoverladezüge verkehren dadurch im Stundentakt. Die ersten Züge fahren ab Oberwald um 8.25 Uhr, ab Andermatt um 9.20 Uhr. Ab 11.05 Uhr verkehrt der Autoverlad Furka wieder ab Realp.

Es wurden mehrere Lawinensprengungen durchgeführt, um die Strecken wieder befahrbar zu machen, wie MGB-Sprecher Andreas Zenhäusern am Dienstagmorgen auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Seit Samstag fielen am Alpenhauptkamm örtlich bis 90 Zentimeter Neuschnee. In vielen Gebieten der Alpen ist die Lawinengefahr erheblich.

pd/bep/sda