Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Arnisee-Bahn soll bald wieder fahren

Nach zweimonatigen Sanierungsarbeiten nimmt die Luftseilbahn Intschi-Arnisee ihren Betrieb pünktlich zum Start der Wandersaison wieder auf. Und dies mit einer rundum erneuerten Bahn.
redaktionell bearbeitet
Die Seilbahn Intschi-Arnisee ist mit neuem Logo unterwegs. (Bild: PD, Bildmontage: Carole Bucher)

Die Seilbahn Intschi-Arnisee ist mit neuem Logo unterwegs. (Bild: PD, Bildmontage: Carole Bucher)

Die Luftseilbahn Intschi-Arnisee kann schon bald wieder Gäste transportieren. Nach langen Sanierungsarbeiten soll die Bahn – sofern alles nach Plan verläuft – ab Fronleichnam Ende Mai wieder für alle Gäste offen sein. Eine lang andauernde Schlechtwetterphase sowie der ständig auftretende Föhn haben die im März startenden Bauarbeiten behindert und teilweise sogar verunmöglicht, heisst es in einer Mitteilung.

Die beteiligten Firmen haben zusammen mit der Baukommission trotz alldem einen neuen, engen Terminplan aufgestellt und waren bestrebt, diesen einzuhalten. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten belaufen sich auf rund 2 Millionen Franken. Dank der Unterstützung des Kantons und der Korporation Uri konnten die Arbeiten in Angriff genommen werden. Auch haben viele kleinere Sponsoren und Freunde der Bahn einen Beitrag zur Erhaltung der Luftseilbahn geleistet.

Neue Stützen, Kabinen und Einrichtungen

Während der Sanierungsarbeiten wurden die drei unteren Stützen komplett neu erstellt. Zudem wurden der Antrieb und die Steuerung ersetzt, die beiden Kommandoräume in der Tal- und Bergstation neu eingerichtet und die Kabinen von Grund auf überarbeitet. Zudem gab es einige kleinere Arbeiten, die im Rahmen der Gesamtsanierung ebenfalls erledigt wurden. Da die Konzession für den Betrieb der Luftseilbahn 2020 ausläuft, war die Genossenschaft gezwungen, Investitionen zu tätigen, um eine neue Betriebsbewilligung zu erhalten.

Letzter Umbau vor rund 40 Jahren

Die Baukommission erwartet nun mit Freuden die bevorstehende Wiederinbetriebnahme und übergibt ihr Werk an der offiziellen Eröffnungsfeier am Samstag, 9. Juni, der Luftseilbahn-Genossenschaft Intschi-Arnisee. Diese betreibt die Bahn von Intschi zum Arnisee, welche auf ihrer Fahrt 700 Höhenmeter überwindet und Platz für 8 Personen bietet.

Der bisher letzte umfassende Umbau der Bahn erfolgte in den Jahren 1978 und 1979. Die Seilbahn erschliesst nicht nur den bei Touristen beliebten Arnisee auf 1368 Metern über Meer, sondern auch die Alpen Arni und Leitschachalp sowie vier Landwirtschaftsbetriebe, von denen zwei das ganze Jahr bewohnt sind.

pd/zf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.