BAHNVERKEHR: Höhere Perrons am Bahnhof Göschenen

Am Bahnhof Göschenen werden Perrons an den Geleisen von SBB und Matterhorn Gotthard Bahn erhöht. Künftig sollen auch behinderte Bahnreisende einfacher ein- und aussteigen können.

Drucken
Teilen
Die Perrons am Bahnhof Göschenen werden erhöht. (Bild: Corinne Glanzmann (Göschenen, 7. April 2017))

Die Perrons am Bahnhof Göschenen werden erhöht. (Bild: Corinne Glanzmann (Göschenen, 7. April 2017))

Das Behindertengleichstellungsgesetz gebe den Schweizer ÖV-Betrieben vor, Bauten, Anlagen und Fahrzeuge bis Ende 2023 hindernisfrei zugänglich zu machen, teilten die SBB am Dienstag mit. Da die Perronhöhen in Göschenen nicht mehr den geforderten Standards entsprächen, würden sie an einzelnen Stellen auf 55 respektive 37 Zentimeter erhöht.

Die 240'000 Franken teuren Arbeiten sind dieses Woche gestartet worden und dauern bis Anfang Juli.

Die nun realisierten baulichen Massnahmen sind provisorisch. Bis voraussichtlich 2023 stehen am Bahnhof Göschenen umfangreiche Bauarbeiten von SBB und Matterhorn Gotthard Bahn an.

rem/sda