Sara Baumann gewinnt Schwyzer Triathlon

Die Urnerin Sara Baumann hat am Schwyzer Triathlon vom vergangenen Samstag die Konkurrenz dominiert. In der Fun-Kategorie siegte Manuel Arnold überlegen.

Josef Mulle
Merken
Drucken
Teilen
Sara Baumann hat am Schwyzer Triathlon über Olivia Keiser (links) und Livia Wespe triumphiert. (Bild: PD

Sara Baumann hat am Schwyzer Triathlon über Olivia Keiser (links) und Livia Wespe triumphiert. (Bild: PD

Bei ausgezeichneten Bedingungen starteten am vergangenen Samstag beim Seebad in Seewen rund 300 Sportbegeisterte zum 23. Schwyzer Triathlon. Der OK Präsident Philipp Fässler freute sich über den neuen Teilnehmerrekord. Nebst einer Top-Organisation dürfte die einzigartige Anlage um das Seebad Seewen mit grosszügiger Infrastruktur immer mehr Triathleten animieren, mitzumachen. Die Teilnehmer zeigten sich auf allen Streckenabschnitten diszipliniert. So konnte der Grossanlass unfallfrei abgeschlossen werden.

Nachdem Sara Baumann, Tri Uri, im letzten Jahr ihren Titel von 2017 wegen Abwesenheit nicht verteidigen konnte, wollte sie dies in diesem Jahr nachholen. Bereits nach dem Schwimmen stieg die Schattdorferin in der Wechselzone als erste aufs Rennrad und erledigte die Rennstrecke rund um den Lauerzersee, in einer Männergruppe, die sich während der zwei Runden auf ein Doppel reduzierte.

Auf der Laufstrecke, wo Baumann am Urner Triathlon noch einen Einbruch erlitten hatte, störten sie zu Beginn noch Wadenkrämpfe, die sie aber schnell in den Griff kriegte. So stand einem Sieg nichts mehr im Wege. «Ich bin überglücklich, dass ich mich aus dem Tief von Uri und Nyon heraus katapultieren konnte, und das vor den beiden National League Athletinnen Olivia Keiser (2.) und Livia Wespe (3.)», analysierte Sara Baumann. Als zehnte in der Sprintdisziplin überquerte Fiona Christen, SC Unterschächen, die Ziellinie. Die Urner Langläuferin bewerkstelligte die überraschende Top-Ten-Klassierung mit guten Zeiten in allen Disziplinen.

Manuel Arnold nicht zu schlagen

Die Athleten der Fun-Kategorie hatten 200 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Velo, und 2,5 Kilometer Lauf zu bewältigen, wobei Manuel Arnold, Team Koach, als Favorit ins Rennen stieg. Er verliess mit der Tagesbestzeit das Wasser, und verteidigte seinen Spitzenplatz auf dem Radparcours um den Lauerzersee – ebenfalls mit Spitzenzeit. Auf der Laufstrecke liess er noch einmal seine Klasse aufblitzen, und feierte einen überlegenen Tagessieg mit über drei Minuten Vorsprung vor Jannik Böppli, Hittnau, und Kasper de Graaf, Zuidlaren.

Am Samstag, 22. August 2020, findet die nächste Ausgabe des Schwyzer Triathlons statt.