Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sara Baumann kämpft in Seedorf um den Schweizer-Meister-Titel

Obschon die Lokalmatadorin Jolanda Annen an den Triathlon-Schweizer-Meisterschaften am Sonntag, 1. Juli, in Seedorf nicht starten kann, verspricht das Teilnehmerfeld am Uri Triathlon einen spannenden Wettkampf.
Sara Baumann aus Seedorf gilt als grosse Hoffnung am Uri Triathlon. (Bild: PD)

Sara Baumann aus Seedorf gilt als grosse Hoffnung am Uri Triathlon. (Bild: PD)

Zum ersten Mal werden am kommenden Sonntag, 1. Juli, in Seedorf die Elite Schweizer Meisterschaften im Triathlon ausgetragen. Auf der Strecke rund ums Seedorfer Seebecken werden neben den ganz grossen Namen der Schweizer Triathlon-Szene deutlich über 400 Sportler für einen neuen Teilnehmerrekord besorgt sein, wie es in einer Mitteilung der Organisatoren heisst.

Das lange erhoffte Duell zwischen der erfolgreichsten Schweizer Triathletin des vergangenen Jahres, der Lokalmatadorin Jolanda Annen, und der Olympiasiegerin Nicola Spirig wird am kommenden Sonntag jedoch nicht zu Stande kommen. Die Sitzbein-Verletzung der Schattdorferin lässt bis heute kein Lauftraining zu und der Zeitpunkt des Comebacks steht noch in den Sternen.

Schattdorferin gilt als Podestanwärterin

Nicola Spirig wird der Sieg aber auf keinen Fall geschenkt. Mit der Tschechin Petra Kurikova und den Schweizerinnen Julie Derron und Lisa Berger stehen Frauen am Start, welche in diesem Jahr auf der internationalen Triathlonbühne bereits beachtliche Resultate erzielt haben. Auch die junge Garde im Schweizer Triathlon mit Alissa König, Jasmin und Anja Weber dürfte es ebenfalls nicht unversucht lassen, der grossen Favoritin ein Schnippchen zu schlagen. Ausserdem steht mit Sara Baumann eine weitere starke Athletin am Start, konnte diese doch in den letzten drei Jahren schon zwei Mal eine Medaille an den Elite Schweizermeisterschaften erkämpfen.

Strassensperrungen am Uri Triathlon

Auf der Seestrasse zwischen Seedorf und Bauen muss am Sonntag ab 9.15 Uhr bis 17 Uhr mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. An folgenden Zeiten wird die Strasse zwischen Seedorf Schulhaus und Isleten/Bauen ganz gesperrt: 10.25 Uhr bis 11 Uhr, 12 Uhr bis 12.50 Uhr, 13.13 Uhr bis 13.55 Uhr, 16.15 Uhr bis 17 Uhr.

Nur wenige Minuten nach dem Zieleinlauf der Frauen werden die Elite Männer den Wettkampf aufnehmen. Adrien Briffod, Titelverteidiger aus dem Waadtland, wird dabei der Gejagte sein. Sylvain Fridelance, aktueller U23-Vize-Europameister, und der ehemalige U23-Europameister Florin Salvisberg werden versuchen, Briffod zu besiegen. Auch bei den Männern wird mit Raphael Arnold ein ambitionierter einheimischer mit Aussenseiterchancen am Start stehen. Für den Elitejunior, der dem Regionalkader von Swiss Triathlon angehört, wird es darum gehen, den Anschluss an die Spitze nach dem Schwimmen zu schaffen, um auf dem Rad eine gute Ausgangslage für die Laufstrecke zu erarbeiten.

Für die Zuschauer gibt es in Seedorf ein dichtes Programm. Bereits um 9 Uhr werden die Duathleten ihren Wettkampf beim Seerestaurant aufnehmen. Nach einer guten Stunde wird der Sieger im Ziel beim Seerestaurant erwartet.

Nach der Elite folgt der Nachwuchs

Ab 10.25 Uhr starten die Kinder auf verkürzter Strecke, bevor um 11 Uhr die Volkstriathleten die Schwimmstrecke beim Seerestaurant in Angriff nehmen. Noch bevor die ersten Volkstriathleten das Ziel erreichen, erfolgt um 11.52 Uhr der Startschuss zur Schweizer Meisterschaft der Frauenelite. Nur wenige Minuten nach dem Zieleinlauf der Schweizer Meisterin wird um 13.05 Uhr der Startschuss für die Männerelite folgen. Bevor dann dem neuen Schweizer Meister um zirka 14 Uhr das Zielband überreicht werden kann, wird um 13.45 Uhr das grösste Startfeld des Tages, jenes der Kategorie TRI Circuit Competition, über die olympische Triathlondistanz – 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen – ins Rennen geschickt.

Das Dessert der Sportveranstaltungen bildet das Rennen der schweizerischen Elite-Jugendliga «Youth League». Um 16.15 Uhr wird Lokalmatador Manuel Arnold alles daransetzen, den jüngst erkämpften Podestplatz von Zug auch in Seedorf zu wiederholen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.