Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Baustart für neues Wohn- und Geschäftshaus in Altdorf ist erfolgt

Um den Bahnhof Altdorf wird in den nächsten Jahren ein neues urbanes Zentrum entstehen. Der Bau im Areal Byfang Süd umfasst 34 Mietwohnungen sowie Büroflächen. Nun hat die Bauzeit begonnen.
René Chappuis, Geschäftsleiter der CAS Gruppe, informierte Nachbarn und Landeigentümer über das Projekt Reussacher in Altdorf. (Bild: PD)

René Chappuis, Geschäftsleiter der CAS Gruppe, informierte Nachbarn und Landeigentümer über das Projekt Reussacher in Altdorf. (Bild: PD)

«Urban. Flexibel. Ökonomisch.» – Mit diesem Slogan wirbt die CAS Gruppe (siehe Kasten) in einer Mitteilung für ihr Bauprojekt im Areal Byfang Süd in Altdorf. Das Projekt Reussacher setze klare Zielvorgaben um. Für dieses Projekt ist nun der Baustart erfolgt. Auch ein Informationsapéro mit Nachbarn und Landeigentümern hat bereits stattgefunden.

Das Konzept für das Wohn- und Geschäftshaus beim Neat-Bahnhof Altdorf basiere auf «umfassenden, die Demografie und den Mikrostandort berücksichtigende Analysen durch CAS Ökonomie», heisst es in der Mitteilung weiter. In der Folge habe CAS Architektur das definierte Produkteprofil mit einer «ertragsorientierten und gleichzeitig hochwertigen Aussen- und Innenarchitektur» um, heisst es in der Mitteilung weiter.

Jede Wohnung hat eine eigene Loggia

Das Projekt umfasst 34 Kleinwohneinheiten für mobilitätsaffine Personen jeder Altersstufe sowie Gewerbeflächen für Unternehmer, die von der unmittelbaren Bahnhofsnähe profitieren wollen. Dies entspreche den derzeitigen Nachfragesegmenten, wie die CAS Gruppe schreibt. Das Architekturkonzept orientiere sich an den Volumen des Quartierrichtplans. «Das eingezogene Erdgeschoss lässt den Baukörper schweben und vermittelt dadurch eine gewisse Leichtigkeit. Mit der präzisen Positionierung des Gebäudes und dessen sechs Vollgeschossen wird für die Entwicklung des Bahnhofareals eine Signalwirkung erzielt», ist sich die CAS Gruppe sicher. Die klar gegliederte Struktur der Fassade verleihe dieser einen hochwertigen, repräsentativen Charakter. Jede Wohnung verfüge über eine Loggia. Der Ausbaustandard erfolgt gemäss Mitteilung massgeschneidert auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.