Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Spiringen wird zum Treffpunkt für «Beedälär»

Das «5. Schächätaler Priisbeedälä» verspricht wieder viel urchige Stimmung. Rund 40 «Beedälär» aus der Zentral- und Ostschweiz messen sich. Wer gewinnen will, braucht nicht nur Taktgefühl.
Franz Imholz
Der gebürtige Isenthaler Osi Zurfluh gewann mit seiner Frau Dorli schon zweimal das «Schächätaler Priisbedälä». (Foto: Franz Imholz)

Der gebürtige Isenthaler Osi Zurfluh gewann mit seiner Frau Dorli schon zweimal das «Schächätaler Priisbedälä». (Foto: Franz Imholz)

Das «Schächätler Priisbeedälä» geht in die fünfte Runde. Am Samstag, 23. März, treffen sich rund 40 «Beedälär» aus der Zentral- und Ostschweiz in der Turnhalle Spiringen – begleitet von der Kapelle «Echo vom Bäräaug». Das OK aus der Trachtengruppe Spiringen verspricht einen urchigen Anlass mit viel Stimmung.

Ende des vergangenen Jahrhunderts existierte das «Priisbeedälä» in Bürglen, Engelberg, Ennetbürgen, Giswil, Goldau und Siebnen. Aus unterschiedlichen Gründen sind diese Anlässe, welche der Förderung eines uralten Kulturgutes dienten, alle verschwunden. 2001 organisierten die Nidwaldner ihr letztes «Piisbeedälä» in Ennetbürgen. Nach fünfjähriger Pause ergriffen die Ostschweizer die Initiative und führen seit 2006 jährlich das «Toggenburger Priibödele» in Hemberg mit viel Erfolg durch.

Auch Trachtengruppen sind mit von der Partie

Die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer «beedälen» je ein Teil eines Ländlers und eines Schottischs, gespielt vom «Echo vom Bäräaug». Fünf unparteiische Preisrichter benoten die Vorträge. Die höchste und die tiefste Note dienen als Streichresultat, die Summe der verbleibenden drei Noten ergibt das Endresultat. Die Kriterien der Benotung sind Takt, Stärke, Art, Haltung, Kleidung, Übergänge und der Gesamteindruck.

Die Einlagen zwischen den Wettkämpfen bestreiten die Trachtengruppen Flüelen und Spiringen mit Kindertrachtengruppen. Die zwölf besten «Beedälär» erhalten einen Kopfkranz und alle Teilnehmer können aus dem Gabentempel eine Naturalgabe nachhause nehmen. Neben der Bar mit DJ Muiri sorgt die Festwirtschaft für das leibliche Wohl.

Kurzentschlossene dürfen ebenfalls teilnehmen

Auf der Startliste sind zurzeit 40 Teilnehmer aufgeführt. Für Kurzentschlossene besteht aber noch die Möglichkeit, sich nachzumelden. Unter 041 879 18 09 oder 079 233 19 94 oder per Mail an toni.imholz@bluewin.ch können sich Interessierte melden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.