Poetry Slam in Altdorf: «Bei den Texten ist alles erlaubt»

Für die Poetry Slam U20 Vorrunde der Innerschweizer Meisterschaften ist man laut Organisatoren gerüstet.

Christian Tschümperlin
Hören
Drucken
Teilen
Nun findet auch in Altdorf ein Ausscheidung statt.

Nun findet auch in Altdorf ein Ausscheidung statt.

Bild: PD

Poetry Slam Am 31. Januar findet im Kellertheater Vogelsang um 20 Uhr die Innerschweizer U20 Vorrunde im Poetry Slam statt. Die besten beiden U20 Poeten qualifizieren sich dabei fürs Innerschweizer Finale am 15. Februar in Luzern. Der Slam-Event im Vogelsang ist somit Teil der Innerschweizer U20 Meisterschaften.

In Uri, Schwyz und Zug findet je eine Vorrunde statt und in Luzern das Finale. Die Sieger des Innerschweizer Finals können als Vertreter der Innerschweiz an den Schweizer Poetry-Slam-Meisterschaften teilnehmen und es winkt somit die Teilnahme an den deutschsprachigen Meisterschaften.

Die U20 Meisterschaft findet zum zweiten Mal statt. 2019 war die Urner Vorrunde im Kaffee Kra und das Finale dann in Zug zu Gast. Organisiert wird der Anlass vom Kulturverein Zebrafant aus Zug und einem Vertreter aus jedem Kanton. Für den Kanton Uri ist Fabio Gisler zuständig. Er organisiert und moderiert die Veranstaltung wie schon im letzten Jahr. Finanziell wird der Anlass von den Kantonen und der Migros Kulturstiftung unterstützt. Der Eintritt ist kostenlos.

Momentan stehen drei Teilnehmer definitiv fest. «Ich bin jedoch sicher, es werden noch ein paar dazukommen», sagt Gisler. Spontane Teilnahmen sind möglich. Momentan einzige Urner Teilnehmerin ist Stella Sackmann aus Altdorf. Sie war letztes Jahr zum ersten Mal mit von der Partie. Weiter ist mit Benjamin Flur Koch aus Dietwil der Sieger der letztjährigen Innerschweizer Meisterschaften dabei (siehe Bild). Auch die Thurgauerin Martina Hügi wird zu sehen sein. Sie ist bekannt, unter anderem für ihre Auftritte bei Giaccobo/Müller.

Teilnehmerzahlen könnten besser sein

In diesem Jahr war es laut Gisler schwierig, in allen Kantonen genügend U20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu finden. «Deswegen werden in Uri auch ‹ältere Semester›zugelassen, sodass es am Freitag einfach ein normaler Poetry Slam stattfindet.» Qualifizieren fürs Finale in Luzern können sich aber nur die besten beiden Teilnehmer, solange sie unter 20 Jahre alt sind.

«Es ist alles angerichtet für einen spannenden Slam-Abend. Bei den Texten ist alles erlaubt, egal ob traurig oder lustig, Dialekt oder Hochdeutsch», so Gisler. Der Event biete eine lockere Atmosphäre, Barbetrieb und gute Stimmung.

Weitere Informationen und Kontakte zum Poetry-Slam-Event im Vogelsang finden Sie unter www.poetryslam.ch.