Bei der Sisag ist die Nachfolge geregelt

Das Unternehmen feiert das 35-Jahr-Jubiläum und die Eröffnung des Siscampus. Investiert wurden 17,5Million Franken.

Hören
Drucken
Teilen
Der Siscampus im Industriegebiet von Schattdorf.

Der Siscampus im Industriegebiet von Schattdorf.

Bild: F. X. Brun (22. Februar 2020)

(MZ) Vor 35 Jahren, am 28. Februar 1985, wurde in Altdorf die Sisag AG gegründet. Dieser runde Geburtstag geht mit der Übergabe der Aufgaben von Erich Megert an Marco Zgraggen und der Eröffnung des neuen Siscampus im Industriegebiet Rynächt in Schattdorf einher, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Heute gehören zur Sisag-Gruppe die Sisag Holding AG (im Besitz des Publikums) und sechs KMU (alle vollständig im Besitz der Sisag Holding AG): Die Kernkompetenz der Sisag AG mit ihrer Filiale in Monthey sind Steuerungssysteme für den Personentransport und den Strassenverkehr. Dazu gehören neben Seilbahnen für die tägliche Versorgung der Bevölkerung und für den Tourismus auch urbane Anlagen wie die Skymetro am Flughafen Zürich, Standseilbahnen zu Bahnhöfen in Lugano und Luxemburg sowie das Transport Sytem Bögl (TSB), eine neue Magnetschwebebahn der deutschen Max-Bögl-Gruppe. Ein Beispiel für den Einsatz von Sisag-Systemen im Strassenverkehr ist die Verkehrssteuerung auf der A3 zwischen Murg und Walenstadt mit fünf Tunneln und über 800 dynamischen Signalen.

Die Remec AG bietet komplette Lösungen für die Wartung von Anlagen zum Betrieb von Seilbahnen, Wasserversorgungs-, Energiemanagement- und weiteren Systemen an. Die Spillmann Informatik GmbH in Erlinsbach entwickelt Software für das Facility Management von Gebäuden. Die Remec AG ist mit ihrem Produkt Sambesi in der Schweiz Marktführer und betreut in Österreich und Deutschland ihre Kunden mit Mitarbeitern vor Ort.

Die Sharecommservice AG in Glattbrug und die Sisware AG unterstützen ihre Kunden mit Software und Personal bei der Führung von Aktienregistern und der Vorbereitung und Durchführung von Generalversammlungen. Das Spektrum des Leistungsangebots reicht hier von der Lizenzierung der Software bis zum umfassenden Service mit dem Führen der Aktienregister und der Vorbereitung und Durchführung der Generalversammlungen kleiner und grosser, an der Schweizer Börse kotierter Unternehmen.

Die Siscampus AG betreibt das neue Restaurant 54 mit Konferenzräumen und zwölf Hotelzimmern. Die Sisag Gruppe beschäftigt rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Zentralschweiz, bildet 16 Lernende in den Berufen Informatik, Automatik, Automatikmontage, Elektronik und Kauffrau aus und hat 2019 einen Umsatz von rund 24 Millionen Franken erzielt.

Stabsübergabe bei der Sisag AG und Remec AG

Erich Megert, Mitgründer der Sisag AG, hat per 1. Januar 2020 seine Aufgaben als Delegierter des Verwaltungsrats und Leiter Marketing der Sisag AG an Marco Zgraggen übergeben, der gleichzeitig als Geschäftsführer der Remec AG von Johannes Stadler abgelöst wurde. Operativ wird die Sisag Gruppe seit dem 1. Januar 2020 von folgenden Personen geführt (in Klammern Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne Lernende): Sisag Holding AG (4), Klemens Buob, Kerns (OW), Geschäftsführer; Sisag AG (91), Marco Zgraggen, Altdorf, Delegierter des Verwaltungsrats; Hermann Bissig, Altdorf, Mitglied der Geschäftsleitung; Ramon Russi, Bristen, Mitglied der Geschäftsleitung; Remec AG (19) Johannes Stadler, Steinerberg (SZ), Geschäftsführer; Daniel Schuler, Altdorf, Mitglied der Geschäftsleitung; Sharecommservice AG (18) Karin Wagner, Dällikon (ZH), Delegierte des Verwaltungsrats; Klemens Buob, Mitglied der Geschäftsleitung; Sisware AG (4), Klemens Buob, Geschäftsführer; Marco Roeleven, Altdorf, Mitglied der Geschäftsleitung; Spillmann Informatik GmbH (1) Heinz Spillmann, Erlinsbach (AG), Geschäftsführer; Siscampus AG (4) Fabian Lombris, Wirt und Chefkoch.

30 Arbeitsplätze nach Schattdorf verlegt

Der Bezug des Neu- und Erweiterungsbaus in Schattdorf, in den die Sisag Gruppe 17,5 Millionen Franken investiert habe, bringe markante Verbesserungen mit sich, heisst es in der Mitteilung.

Erstens werden 30 bisher an zwei verschiedenen Standorten in Altdorf tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz nach Schattdorf verlegen und damit von einem besseren Austausch mit ihren Kolleginnen und Kollegen profitieren können.

Zweitens wird das neue Personalrestaurant 54 ab dem 23. März von Montag bis Freitag während der Arbeitszeiten für das Publikum offen sein. An Samstagen und Sonntagen sowie am Abend kann es für private Anlässe reserviert werden. Die zwölf Hotelzimmer stehen sowohl Teilnehmern von internen und externen Aus- und Weiterbildungen als auch vielen weiteren Gästen zur Verfügung.

Drittens wird der Siscampus eine Leitstelle zur Überwachung und Fernbedienung von Anlagen erhalten. Sie erlaubt es den Betreibern, in betriebsarmen Zeiten die Überwachung und Bedienung ihrer Systeme den Mitarbeitern im Siscampus zu übertragen.

Viertens gibt man sich bei der Sisag Gruppe überzeugt, dass der Neu- und Erweiterungsbau mit über 100 zusätzlichen Arbeitsplätzen Raumreserven schafft, die mittelfristig an interessierte Dritte vermietet werden können.