Berghoff: Entlassungen wegen Umstrukturierung

Im Kanton Uri haben drei Mitarbeiter der Firma Berghoff ihren Arbeitsplatz verloren. Dies obwohl das Geschäft «gut läuft».

Drucken
Teilen

Die deutsche Firma Berghoff beschäftigt im Kanton Uri 77 Mitarbeiter und 28 Lehrlinge. Am 28. Juni hat Berghoff drei Kündigungen ausgesprochen. «Das Geschäft läuft aber gut», sagt Berghoff Sprecher Al-Omary. «Die Kündigungen haben weder etwas mit Verlusten noch mit den Fähigkeiten unserer Mitarbeiter zu tun.» Berghoff hat im vergangenen März alle Angestellten in Altdorf samt Betrieb nahtlos von der Schweizer Firma Ruag übernommen. Laut Berghoff sind die Entlassungen wegen der momentanen Umstrukturierung nötig. «Parallel zu den Entlassungen schaffen wir drei neue Stellen im Informationsbereich», so Al-Omary. Mittelfristig wolle man den Standort Altdorf sogar Ausbauen und insgesamt mehr Arbeitsplätze schaffen.

Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt bei der Herstellung von Baugruppen und Komponenten für den Maschinen und Apparatebau sowie für die Halbleiter- und Windkraftindustrie.

Anian Heierli